Wie wählt man einen Fahrradständer aus?

DIE RICHTIGE WAHL DES FAHRRADSTÄNDERS?

Der Fahrradständer ist ein sehr praktisches Fahrradzubehör. Er ermöglicht es dir im Alltag, dein Fahrrad in der Stadt oder auf Radtouren bei Pausen im Stand zu stabilisieren. So kannst du eine Pause machen oder kurz anhalten, ohne einen Halter zu benötigen oder das Rad anzulehnen.

Die Fahrradständer sind in zwei große Gruppen unterteilt.

SEITLICHER STÄNDER

Einfach und leicht zu verwenden.

Seitenständer werden meistens für Trekkingräder oder Mountainbikes verwendet. Der Seitenständer wird in der Regel auf Höhe des Pedals angebracht, kann jedoch auch an den Unterstreben oder dem Rahmen deines Fahrrads befestigt werden.

Für Fahrräder, die belastet werden: Tasche, Kindersitz, Korb, usw. ist der Seitenständer gut geeignet. Allerdings solltest du die Höchstbelastung deines Ständer überprüfen. Im Falle eines (insbesondere hinten) belasteten Fahrrads sollte der Ständer auf der gegenüberliegenden Seite der hinteren Kettenschaltung angebracht werden.

MITTELSTÄNDER

Robust und stabil

Mittige Doppelständer können erhebliche Lasten tragen und bieten ohne Last hervorragende Stabilität.  Wenn das Rad jedoch eine Last trägt, ist die Stabilität nur dann gewährleistet, wenn die Last gleichmäßig vorne und hinten verteilt ist.

Im Falle eines Fahrrads mit Kindersitz kann der mittige Doppelständer eine Hebelwirkung ausüben, das Vorderrad hebt sich und kann somit das Fahrrad aus dem Gleichgewicht bringen.

Darüber hinaus hängt die Stabilität des Fahrrads von der Art des Bodens, auf dem es steht, ab. Zu weiche Böden halten ein Fahrrad nicht aufrecht, da kann auch ein noch so guter Ständer nicht helfen. Ständer mit einem breiten Fuß bieten mehr Stabilität.

BEACHTE UNSERE TIPPS

Tipps
Trekkingräder sind ein guter Kompromiss zwischen City-Bike und Mountainbike. Sie sind ideal für Fahrten und Touren auf Landstraßen und unbefestigten Wegen. Tipps für die richtige Wahl findest du in unserem Ratgeber!
Tipps
Wenn die Wahl eines Fahrrades eine Quelle der Freude für den Enthusiasten sein kann, können Anfänger oder Gelegenheitsradfahrer leicht vor der Vielzahl der Angebote und Fahrräder verloren gehen
Tipps
Um sich gegen Fahrraddiebstahl zu wehren, ist die Wahl des richtigen Schlosses entscheidend. Man unterscheidet zwischen zwei Hauptbedürfnissen: Die Sicherung des Fahrrads und die Sicherung des Fahrradzubehörs (Sattel, Rad, Korb ...).
Tipps
Während jeder sportlichen Betätigung musst du ausreichend viel trinken. Beim Fahrradfahren hast du den Vorteil, dass du leicht eine Trinkflasche transportieren kannst. Aber welches Modell ist das richtige?
Tipps
Fahrradhandschuhe wählst du je nach Witterung und Trainingsstil aus. Denn die Bedürfnisse beim Mountainbiken und Rennrad fahren sind recht unterschiedlich.
Tipps
Beim Kauf eines Kinderrads stößt man sehr schnell auf das Wort „Zoll“. Selbst wenn man möglicherweise weiß, wie viel Zoll das eigene Rad hat, wird es kompliziert, wenn man ein 14 Zoll-Rad von einem 16 Zoll-Rad unterscheiden soll. Erklärungen sind daher willkommen ...
SEITENANFANG