Wie sollte ich meine Wanderschuhe pflegen und neu imprägnieren?

WIE SOLLTE ICH MEINE WANDERSCHUHE PFLEGEN UND NEU IMPRÄGNIEREN?

Du warst mit deinen Schuhen im Schlamm unterwegs und weißt nicht, wie du sie reinigen sollst? Du hast einen Bach durchquert und weißt nicht, wie du sie trocknen sollst?

Hier 4 Tipps, wie du deine Wanderschuhe pflegen und ihre Lebensdauer verlängern kannst!

REINIGUNG

Wenn du in nassem Wetter unterwegs warst, ist es wichtig, deine Schuhe zu reinigen – vor allem, wenn es sich um Lederschuhe handelt. Schlamm kann das Leder austrocknen und somit dazu führen, dass es seine Eigenschaften verliert.

Bevor du dich dem Obermaterial widmest, solltest du zunächst die Sohlen gegeneinanderschlagen, um sie von verbleibendem Staub und Matsch zu befreien.

Die einfachste und gründlichste Methode ist es, die Schuhe mit lauwarmem Wasser und etwas neutraler Seife von Hand (oder mit einem weichen Schwamm) zu waschen. Wenn der Schuh sehr verschmutzt ist, kannst du eine kleine Bürste verwenden, um die Nähte, Haken und anderen Ösen zu reinigen.

Wir empfehlen, die Innensohle herauszunehmen, damit sie nicht nass wird.

TROCKNEN

Egal, wie atmungsaktiv die Schuhe sind – schlussendlich wird man darin doch schwitzen.

Es ist auch möglich, dass bei einer Wanderung im Regen Wasser von oben in den Schuh hineingelaufen ist. In diesem Fall solltest du die Schuhe auf jeden Fall trocknen, um ihre Leistungsfähigkeit beizubehalten.

Falls du das bei der Reinigung noch nicht gemacht hast, solltest du jetzt die Innensohle herausnehmen, damit deine Wanderschuhe schneller lüften und trocknen.

Das Trocknen sollte bei Raumtemperatur geschehen. Setze die Schuhe keiner direkten Hitze aus, um sie nicht zu beschädigen. Zu starke Hitze trocknet das Leder aus und kann die Klebstoffe, die verwendet wurden, um Obermaterial und Sohle zu verkleben, beschädigen. Hitze kann auch die Verstärkungen in den Schuhen beschädigen und die Schuhe verformen. Lasse deine Schuhe also nicht im prallen Sonnenschein auf der Terrasse, im Kofferraum deines Autos oder vor dem Kamin oder der Heizung.

Am besten ist es, sie mit Zeitungspapier zu füllen. Das absorbiert nicht nur die Feuchtigkeit, sondern hilft auch dabei, die Form des Schuhs zu wahren.

DIE BEHANDLUNG

Die Wasserdichtigkeit von Schuhen wird durch deren Konstruktion, durch die Verwendung von wasserdichten und atmungsaktiven Schichten oder durch Materialien wie Waterproof-Leder garantiert.

An der Wasserdichte eines Schuhes kann man zwar nicht viel ändern, aber bei Schuhen, die schon einige Schauer mitgemacht haben, ist es durchaus möglich, das Abperlverhalten (also wie gut der Schuh Wasser abperlen lässt) aufzufrischen.

Dafür kann man ein Imprägnierspray verwenden. Diese Behandlung kann man ein- bis zweimal im Jahr vornehmen. 
Bevor du ein Produkt verwendest, solltest du zunächst dessen Bedienungsanleitung lesen und die Fenster öffnen, damit du die Dämpfe nicht einatmest. 
– Zerstäube das Spray aus ungefähr 20  cm. Achte dabei darauf, dass es gleichmäßig und auf der gesamten zu behandelnden Oberfläche aufgetragen wird.
– Lasse die Schuhe 10 bis 12 Stunden trocknen.

Achtung: Schuhe, die nicht wasserdicht waren, lassen sich mit dieser Behandlung nicht zu wasserdichten Schuhen machen.

Für Lederschuhe empfehlen sich Waterproof-Fette, die das Leder nähren und verhindern, dass es austrocknet. Sie machen es auch wasserdicht und schützen es vor Flecken. 

Sie fördern auch das Abperlverhalten, ohne die Atmungsaktivität einzuschränken. Sie lassen sich also durchaus auch auf Schuhen mit Membran anwenden.

Diese Fette sollten mit einem weichen Lappen aufgetragen werden.

DIE AUFBEWAHRUNG

Stelle sicher, dass deine Schuhe komplett trocken sind, bevor du sie verstaust. Bewahre sie an einem trockenen und luftigen Ort auf. Sie sollten niemals in der Nähe einer Hitzequelle gelagert werden oder direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden.

Mit einer Hülle kannst du sie noch besser schützen.

Wenn du deine Schuhe über einen längeren Zeitraum nicht benutzt, ist es am besten, sie mit Zeitungspapier zu füllen, damit sie ihre Form wahren.

Wir wünschen deinen Schuhen ein langes Leben und viele Wanderungen!

NOCH MEHR TIPPS UND TRICKS ZUM WANDERN?

Tipps
hike
Hoher oder niedriger Schaft, Wasserdichtigkeit, guter Grip und vieles mehr: Wir helfen dir, das richtige Modell für deine Touren zu finden.
Tipps
Bei jeder Wanderung hast du abwechselnd Phasen anhaltender Anstrengung bei Anstiegen und ruhige Abschnitte beim Gehen bergab oder während der Mittagspause. Wie kannst du dich dabei warm und trocken halten, um deinen Tag vollends zu genießen?
SEITENANFANG