Wie soll ich mein Fahrrad transportieren?

WIE SOLL ICH MEIN FAHRRAD TRANSPORTIEREN?

Als leidenschaftlicher Fahrradfahrer wird sich dir früher oder später die Frage stellen, wie du dein Fahrrad transportieren sollst. Ob Urlaub, Radrennen, Jedermann Rennen oder wenn du einmal nicht direkt vor deiner Haustür mit deinem Rad unterwegs sein willst.

Von 50 bis über 200 Euro – die Wahl solltest du anhand mehrerer Kriterien treffen: Entscheidend sind dein Budget, wie oft du fährst, dein Automodell und die Anzahl der zu transportierenden Fahrräder.

Es gibt im Wesentlichen 3 Lösungen für den Transport deines Fahrrads auf dem Auto:

DER DACHGEPÄCKTRÄGER

Er ist auf jeden Fall am bekanntesten, der „älteste“ Vertreter und eine der preisgünstigsten Möglichkeiten zum Transportieren von Fahrrädern.

Es gibt zum Beispiel den Axis XXL

Hat man bis zu 3 Fahrräder zu transportieren, ist dies vor allem dann die kostengünstigste Lösung, wenn man Dachträger für sein Auto hat. Damit kann ein Dachgepäckträger auf alle Fahrzeuge angepasst werden.

Mit diesem System hat man nach hinten weiterhin eine gute Sicht, aber man verbraucht mehr Kraftstoff und E-Bikes können damit z. B. nicht transportiert werden. Zudem kann nicht jeder ein Fahrrad von über 20 kg auf sein Autodach hieven und der Fahrradtransport kann so schnell sehr mühsam werden.

Ein weiterer Vorteil: Man kommt jederzeit an den Kofferraum. Allerdings muss man stets auf die Höhe achten, z. B. vor Brücken, an Mautstationen oder an Parkplatzeinfahrten.

Bevor du losfährst, musst du wissen, wie hoch dein Auto mit den befestigten Fahrrädern ist.

Es gibt zwei Arten der Befestigung:

• Befestigung des gesamten Fahrrads, einschließlich des Vorderrads

• Befestigung an der Vorderradgabel (dann muss das Laufrad im Kofferraum oder an einer besonderen Halterung transportiert werden)

DER FAHRRADTRÄGER FÜR DIE HECKKLAPPE/KOFFERRAUM

Das ist die kostengünstigste Lösung, aber damit können maximal 3 Fahrräder transportiert werden. Das Fahrrad wird mit Gurten befestigt. Für diese Lösung werden weder Anhängerkupplung noch Dachträger benötigt.

Allerdings gibt es bei dieser Lösung zwei Wermutstropfen: Man kommt nicht an den Kofferraum und die Sicht nach hinten ist sehr eingeschränkt. Des Weiteren kann bei bestimmten Autos (vor allem bei 4-Türern) kein heckmontierter Fahrradträger sicher verwendet werden.

Das Anbringen kann sich je nach Auto als sehr langwierig erweisen.

Bei diesem System besteht die Gefahr, das das Kennzeichen und die Heckleuchten verdeckt sind. Zum Anschaffungspreis kommen darum noch einmal ca. 25 Euro für eine Beleuchtungstafel hinzu.

Der heckmontierte Fahrradträger ist vor allem für kurze Strecken zu empfehlen, da sich die Gurte manchmal lockern können. Sie müssen darum regelmäßig kontrolliert werden.

Nimm dir vor der Abfahrt die Zeit, den Fahrradträger an allen Seiten zu befestigen: oben, unten, links und rechts. Sei dabei nicht unter Zeitdruck, du musst dir zum richtigen Befestigen des Fahrradträgers und der Fahrräder Zeit nehmen.

Schütze deine Räder auch mit Schutzpolstern wie Bike Protect und Gurten. Stoßen die Fahrräder aneinander, können die Rahmen mitunter Kratzer abbekommen.

Hinweis: Die Anzahl von Fahrrädern ist laut Gesetz für diese Art von Fahrradträgern auf 3 begrenzt.

DER FAHRRADTRÄGER FÜR DIE ANHÄNGERKUPPLUNG

Dies ist die teuerste, aber auch sicherste und stabilste Lösung für lange Fahrten oder bei häufigem Einsatz. Wenn du bereits eine Anhängerkupplung hast, dann ist dies auf jeden Fall das bevorzugte System.

Es gibt 2 Arten von Fahrradträgern zum Befestigen an einer Anhängerkupplung:

- Der hängende Kupplungsträger ist ideal für einen häufigen Einsatz

- Der Kupplungsträger mit Plattform eignet sich hervorragend für lange Fahrten

 

DER HÄNGENDE KUPPLUNGSTRÄGER

Mit dem hängenden Kupplungsträger wie dem Hangon können bis zu 3 Fahrräder transportiert werden und er lässt sich schnell an die Anhängerkupplung montieren. Außerdem lässt er sich kippen, damit man leichter an den Kofferraum kommt.

Es muss jedoch unbedingt zusätzlich eine Beleuchtungstafel gekauft werden, um den Gesetzesvorschriften zu entsprechen.

 

 

DER KUPPLUNGSTRÄGER MIT PLATTFORM

Der Kupplungsträger mit Plattform ist DIE hochwertige Lösung für den sicheren Transport von bis zu 3 oder 4 Fahrrädern.

Mit dem Rack’n Ride 520 können 3 Fahrräder transportiert werden.

Dieser Kupplungsträger mit Plattform lässt sich kippen, sodass die Heckklappe bzw. der Kofferraum deines Autos mit befestigten Fahrrädern geöffnet werden kann. Die Beleuchtungstafel ist integriert; du musst lediglich ein zusätzliches Kennzeichen kaufen.

Mit dem Rack’n Ride können Fahrräder mit 14 bis 29 Zoll transportiert werden, sodass du alle Fahrräder deiner Familie mit in den Urlaub nehmen kannst.

Der Kraftstoffverbrauch sollte sich nicht bemerkbar machen und das Auf- und Abladen der Fahrräder ist bequem, da sich der Fahrradträger auf deiner Höhe befindet.

Damit ist er eine echte Investition, die du sehr lange nutzen kannst. Die maximale Traglast (zwischen 50 und 60 kg) muss indes jederzeit eingehalten werden. Anhängerkupplungen sind vor allem für hohe Zugbelastungen und nicht für eine vertikale Last gedacht.

Aber diese Lastgrenze ist nur von Nutzen, wenn du bis zu 3 E-Bikes transportieren möchtest.

DIEBSTAHLSCHUTZ

Egal für welches Transportsystem du dich entscheidest, du musst auf jeden Fall deine Fahrräder gegen Diebstahl mit speziellen Diebstahlsicherungen schützen.

Da Fahrraddiebstähle deutlich zunehmen, ist ein Diebstahlschutz unverzichtbar, auch damit du ruhigere Pausen einlegen kannst (trotzdem solltest du eine Auge auf deine Räder haben)..

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN

Tipps
Wenn die Wahl eines Fahrrades eine Quelle der Freude für den Enthusiasten sein kann, können Anfänger oder Gelegenheitsradfahrer leicht vor der Vielzahl der Angebote und Fahrräder verloren gehen
Tipps
Ein Reifen hat viele Aspekte: seine Größe, Verwendung und seine Vorteile. Du musst wissen, dass es viele verschiedene Reifen gibt, die jeweils zu einer Art von Fahrrad, der jeweiligen Person, den Umständen und dem spezifischen Gelände gehören. Jeder Reifen hat seine Vor- und Nachteile und ist für eine vorgegebene optimale Nutzung bestimmt.
Tipps
Um den Fahrradmantel abzuziehen, musst du zunächst die Seitenwand des Mantels nach innen drücken. Der Mantel sollte sich normalerweise einfach vom Felgenrand lösen
SEITENANFANG