WIE PFLEGE ICH MEINE WATHOSE AM BESTEN?

Viele Angler nutzen Wathosen, um in schlecht zugängliche Bereiche vorzudringen. Nach mehrmaliger Verwendung können aber gewisse Nutzungserscheinungen (Löcher oder Abperlverhalten) auftreten. Das ist jedoch kein großer Grund zur Sorge, da Pflege und Reparatur keine großen Schwierigkeiten bereiten. Wir erklären dir, wie du deine Wathose leicht pflegen und reparieren kannst, um sie noch viele Saisons tragen zu können.

REGELMÄẞIGE PFLEGE

Wir empfehlen, die Wathose nach jeder Angelpartie mit Seifenwasser abzuwaschen, um Ablagerungen wie Sand, Erde oder Schlamm zu entfernen. 

Anschließend sollte die Wathose sowohl innen als auch außen gut getrocknet werden. So wird die Entwicklung von Bakterien gebremst. Die Wathose sollte an einem trockenen und warmen Ort trocknen. Sonneneinwirkung kann sich negativ auf ihre wasserabweisenden Eigenschaften auswirken. 

 

Du kannst das Innere deiner Wathose auch mit einem Desinfektionsspray behandeln.

REPARATUR VON WATHOSEN

Löcher in 3 Schritten finden:

 

Manchmal ist es schwer, die kleinsten Löcher mit dem bloßen Auge zu finden. Mit den folgenden drei Schritten findest du sie aber leicht. 

 

 Schritt 1: Drehe die getrocknete Wathose auf links und hänge sie an den Trägern auf. 

 

 Schritt 2: Fülle das Bein, in dem du ein Loch vermutest, mit Wasser.  

 

 Schritt 3: Markiere die Stelle, an der Wasser austritt, mit einem wasserdichten Filzstift und lasse die Hose trocknen.

REPARIEREN VON LÖCHERN

Reparatur in 6 Schritten:

 Schritt 1: Drehe die Hose auf links. Für die Reparatur muss die Hose umgestülpt werden. 

 

 Schritt 2: Ziehe das Loch zusammen.

 

 Schritt 3: Schneide ein Stück aus, das groß genug ist, um das Loch abzudecken.

 

 Schritt 4: Platziere das Materialstück über das Loch.

 

 Schritt 5: Klebe das Materialstück mit einem Bügeleisen auf 130° an. Dafür musst du das Bügeleisen ca. 20 Sekunden lang auf die Stelle halten. 

 

 Schritt 6: Das Loch ist repariert.  

 

Neopren-Wathosen:

Bei dieser Art von Wathose kann man Löcher mit einem Neoprenkleber abdichten. Der Kleber muss ca. 24 Stunden trocknen.

 

ATMUNGSAKTIVE WATHOSEN:

Um ein Loch in einer atmungsaktiven Wathose zu reparieren, brauchst du ein Bügeleisen und das Reparatur-Set für Wathosen von Caperlan.

AUFFRISCHUNG DES ABPERLVERHALTENS

Es ist möglich, dass nach einigen Saisons das Abperlverhalten nachlässt, die Wathose also nicht mehr so wasserabweisend wie zu Anfang ist. Um dem gegenzuwirken, kannst du ein Imprägnierspray auf deine Wathose sprühen. 

 

So kannst du deine Wathose noch viele weitere Saisons verwenden. Gerne kannst du deine Tipps in den Kommentaren oder in unserem Forum mit uns teilen. 

DIE LIEBLINGSTIPPS DER ANGLER 

Tipps
Wie die meisten Raubtiere jagen auch Raubfische, indem sie sich an Orten, an denen sie gute Chancen auf Beute haben, auf die Lauer legen. Wenn du weißt, wie du diese Stellen finden kannst, kannst du auch die Raubfische leichter finden und auf sie angeln. Hecht? Flussbarsch? Schwarzbarsch? Zander? In diesem Artikel zeigen wir dir, wo du die Raubfische finden kannst.
Tipps
Oft haben die größten und damit ältesten Fische ein anderes Verhalten als ihre jungen Kongenere. Wir zeigen dir, auf was du achten solltest.
Tipps
Unverzichtbar bei jeder nächtlichen Unternehmung - Stirnlampen haben sich in zahlreichen Sportarten Freunde gemacht: Radsport, Wandern/Camping, Jagd und Angeln, Laufen, Trail und viele mehr.
Tipps
An der Küste bietet der Sommer zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Familie oder Freunden zu vergnügen. Warum zwischen Strand und Baden nicht auch einmal gemeinsam angeln? Eine Angelpartie ist für Groß und Klein eine tolle Möglichkeit, die faszinierende Meereswelt zu entdecken oder neu zu entdecken. Man braucht sich auch nicht bestens auszukennen, um die ersten Fische zu fangen oder Muscheln zu sammeln. Einfache Ausrüstung, etwas Neugier und ein bisschen guter Rat reichen völlig. Egal, ob du mit der Rute vom Ufer angeln willst oder am Strand das Leben unter Wasser entdecken willst – hier sind ein paar Tipps, um Spaß am Meeresufer zu haben.
SEITENANFANG