WIE KANN ICH MEINE WANDERBEKLEIDUNG UMWELTSCHONENDER WASCHEN?

Deine Kleidung umweltfreundlich zu waschen, ist ganz einfach – ohne dabei Abstriche bei der Sauberkeit zu machen. Wir geben dir Tipps, wie du deine Wanderbekleidung richtig pflegst und dabei die Umwelt schonst.

Beim Wandern bewegst du dich in der Natur, deshalb solltest du sie auch gut behandeln! Es gibt einige ganz einfache Dinge, die du beachten kannst, um unsere Umwelt zu erhalten. Eins davon ist, Kleidung umweltschonend zu waschen. Hier geben wir dir einige Tipps dazu.

Tipps von Quechua, um deine Ökobilanz zu verbessern
Tipps von Quechua, um deine Ökobilanz zu verbessern

WUSSTEST DU SCHON?

Kennst du das Phänomen „Mikroplastik“? Beim Waschen von Synthetikkleidung gelangen Mikropartikel der Kunstfasern ins Wasser, die weder von der Waschmaschine noch von der Kläranlage wirksam herausgefiltert werden können. Global entsteht so eine enorme Verschmutzung der Ozeane, die die Meeresfauna beeinflusst und schließlich in unserer Nahrungskette landet.

number_1

EINEN UMWELTFREUNDLICHEN WASCHBEUTEL VERWENDEN

Tipps von Quechua, um deine Ökobilanz zu verbessern
DER UMWELTFREUNDLICHE WASCHBEUTEL

Wanderbekleidung wird oft aus Funktionsmaterialien, also Kunstfasern, hergestellt. Aber keine Panik! Du kannst von den Eigenschaften deiner Funktionsbekleidung profitieren und die Umwelt schützen. Damit beim Waschen keine Mikroplastikpartikel ins Wasser abgegeben werden, kannst du spezielle Waschbeutel verwenden, die diese Partikel filtern. Du musst nur deine nach Farbe sortierte Kleidung in den Beutel füllen und diesen dann wie gewohnt in die Waschmaschine geben. Die Kunstfaserpartikel sammeln sich dann am Saum des Beutels, sodass du sie einfach entnehmen und im Hausmüll entsorgen kannst.

number_2

EIN UMWELTFREUNDLICHES WASCHMITTEL WÄHLEN

Tipps von Quechua, um deine Ökobilanz zu verbessern
STELLE DEIN EIGENES WASCHMITTEL HER

Eine andere Möglichkeit ist, sein eigenes, umweltfreundliches Waschmittel herzustellen. Es gibt viele Blogs, in denen einfache Rezepte zum Selbstanrühren vorgestellt werden.

Tipps von Quechua, um deine Ökobilanz zu verbessern
WASCHNÜSSE

Du kannst auch Waschnüsse verwenden. Das sind die Schalen der Früchte des Sapindus Mukorossi, einem Baum, der im Himalaya beheimatet ist. Sie setzen beim Waschen ab 30 °C eine wirksame pflanzliche Seife frei und bilden Schaum. Waschnüsse findest du in vielen Onlineshops und in Bioläden.

Tipps von Quechua, um deine Ökobilanz zu verbessern
EIN UMWELTFREUNDLICHES WASCHMITTEL WÄHLEN

Waschmittel können Tenside oder andere schädliche chemische Substanzen enthalten. Damit du beim Wäschewaschen die Umwelt nicht belastest, solltest du ein umweltfreundliches Waschmittel wählen, dessen Inhaltsstoffe unbedenklich sind und das eine vertrauenswürdige Kennzeichnung hat. Diese Waschmittel sind nicht nur weniger schädlich für die Umwelt, sondern enthalten auch weniger hautreizende Allergene.

HINWEIS: Egal, welches Waschmittel du wählst, verwende stets die richtige Dosierung. Mehr Waschmittel zu nehmen macht die Wäsche nicht sauberer, aber verschmutzt die Umwelt stärker. Du kannst auch weniger Zusatzmittel wie Weichspüler, Desinfektionsmittel oder Duftstoffe verwenden, um die Umweltauswirkungen des Wäschewaschens zu reduzieren.

number_3

ENERGIEVERBRAUCH SENKEN

Tipps von Quechua, um deine Ökobilanz zu verbessern
ECO-MODUS DER WASCHMASCHINE

Verwende den ECO-Modus deiner Waschmaschine, um Energie zu sparen. In diesem Modus wäscht sie bei einer niedrigeren Temperatur, verbraucht also weniger Strom. Du kannst auch ein Programm mit niedriger Temperatur wählen. Gemäß einer Studie der französischen Agentur für Umwelt und Energiekontrolle (ADEME) verbraucht ein Waschgang bei 30 °C zweimal weniger Energie als eine Wäsche bei 60 °C.

Tipps von Quechua, um deine Ökobilanz zu verbessern
WÄSCHE AN DER LUFT TROCKNEN

Wenn möglich, lass deine Wäsche lieber an der Luft trocknen, anstatt einen Wäschetrockner zu benutzen. So sparst du Energie und deine Kleidung nutzt sich weniger schnell ab.

Tipps von Quechua, um deine Ökobilanz zu verbessern
KLEIDUNG RICHTIG PFLEGEN

Kümmere dich um unseren Planeten – und um deine Wäsche! Deine Wäsche umweltfreundlicher zu waschen ist aber nur eine Sache. Du solltest deine Kleidung auch gut pflegen, damit sie länger hält.

Tipps von Quechua, um deine Ökobilanz zu verbessern
TATSÄCHLICH VERSCHMUTZTE KLEIDUNG

Wasche deine Kleidung nur, wenn sie schmutzig ist! Das hört sich zwar selbstverständlich an, aber manchmal geben wir die Kleidung schon in die Wäsche, obwohl wir sie leicht noch ein- oder zweimal tragen könnten.

Und wenn deine Wanderbekleidung durch die Strapazen ganz kaputt ist: Denk ans Recyceln. Du kannst sie entweder in einem Recycling-Container entsorgen oder aus deiner alten Kleidung etwas Neues machen.

1 Fleecejacke, 60 recycelte Plastikflaschen

Um unsere Umweltauswirkungen hinsichtlich unserer Ausrüstung zu reduzieren, haben wir vom Quechua-Team uns entschieden, Recyclingmaterialien für die wichtigsten Kleidungsstücke fürs Wandern zu verwenden: zum Beispiel für die Fleecejacke.

UNSERE AUSGEWÄHLTEN TIPPS

Tipps
Du wirst mit Sicherheit die Philosophie des „Leave no trace“ („hinterlasse keine Spuren“) befolgen, ohne es zu wissen. Im Mittelpunkt dieser Philosophie steht der Schutz der Natur und anderen Wanderer, um die Schönheiten unseres kostbaren Planeten nicht zu zerstören. In den USA und Kanada ist sie bereits weit verbreitet und findet nun zu unserer Freude auch in Frankreich mehr und mehr Zuspruch. Befolge die sieben goldenen Regeln und sei sicher, dass du ein verantwortungsbewusster Wanderer bist, der seine Umwelt schützt.

MARGAUX

RÉDACTRICE CONSEILS RANDONNÉE
SEITENANFANG