WAS IST TISCHTENNIS?               

Sei es der bloße Wunsch nach Geselligkeit oder die Freude an der Herausforderung, bei Tischtennis ist für Jeden etwas dabei: ein simpler gemeinsamer Moment oder die Intensität und den Druck des Matches zu spüren.

 

 

Das Geräusch des Balls, der auf dem Tisch aufkommt, das Gefühl des Balls, der von meinem Schläger abprallt, die Befriedigung, einen gut platzierten Ball gespielt zu haben, die Stärke meiner Schmetterbälle, oder einfach nur die Zufriedenheit, einen Ballwechsel durchgehalten zu haben, führt dazu, dass Tischtennis ein Sport der Gefühle ist, der Konzentration und der Geselligkeit.

 

Auf dieser Seite ist seine Geschichte, seine Regeln und seine Vorzüge zu finden.

Was ist Tischtennis?        

Tischtennis entstand im England des ausklingenden 19. Jahrhunderts.  Man erzählt sich, dass die ersten Tischtennisspieler der Geschichte in Wirklichkeit ein Tennisspiel reproduzieren wollten, um über Strategie zu diskutieren. Sie verwendeten einen Champagnerkorken und Zigarrenschachteln und spielten auf einem einfachen Wohnzimmertisch.   Aber allgemeiner gesprochen ermöglichte es dieser Sport den Engländern, an Regentagen ihren Lieblingssport auszuüben.

 

Von seinem Geburtsland Großbritannien hat sich Tischtennis dann in die ganze Welt ausgebreitet.  In den 1930er Jahren dominierten die osteuropäischen Länder, gefolgt von Asien in den 50er Jahren.  Die chinesische Dominanz erfolgt in den sechziger Jahren, nur unterbrochen durch Ungarn oder die schwedische Schule.

Der Sport spielte ebenfalls eine politische Rolle, vor allem im Jahr 1971, mitten während des Kalten Krieges, als er zu einer Annäherung zwischen den USA und China beitrug.

Im Jahr 1988 wurde Tischtennis olympische Disziplin.

 

Die Sportart wird auch Ping-Pong-Antonomasie genannt, bezugnehmend auf eine amerikanische Marke, die einen Kit herausbrachte, mit dem man Tischtennis oder Salontennis spielen kann.

 

Heute verwenden wir das Wort Ping-Pong, oder Free-Ping-Pong, für eine freiere Art des Spiels, mit der man mithilfe leichter Anpassung der Regeln überall spielen kann, auf Unterlagen jeder Größe. Es wird eine Unterscheidung gemacht zum wirklichen Tischtennis, das im Club oder in der Schule gespielt wird, und das sehr hohe technische Anforderungen hat.

Die Regeln    

Tischtennis wird zu zweit oder zu viert gespielt, in drei bis vier Sätzen à 11 Punkten mit zwei Punkten Abstand, auf einem Tisch, der mit einem Netz ausgestattet ist.  Ziel ist es, den Ball in das Feld des Gegners zu spielen.  Er muss dort einmal auf dem Tisch aufkommen, ihn volley zurückzuspielen ist also verboten.

Beim Aufschlag muss der Ball einmal in jedem Feld aufkommen.  Berührt er das Netz, gilt "Let", und der Aufschlag wird wiederholt.   Der diagonale Aufschlag ist nur im Doppel verpflichtend (Spiel mit 4 Spielern).

Nach dem Aufschlag wird das "Let" im Laufe der Partie nicht berücksichtigt und der Ball wird normal weitergespielt.

Welche Vorzüge hat Tischtennis?    

Sehr schätzenswert ist die Zugänglichkeit von Free-Ping-Pong: wie auch immer meine physische Kondition ist, ich kann spielen.  Da Tischtennis sehr spielerisch ist, ist es perfekt dafür geeignet, den Einstieg oder Wiedereinstieg in den Sport zu finden, der sich dann auf natürliche Art und Weise hin zu einer physisch aktiveren, sportlicheren Ausprägung entwickelt.

 

Beim Tischtennis, das ganz klar eine physische und technische Sportart ist, kannst du deine Reflexe und deine Konzentration entwickeln.

Ist Tischtennis das Richtige für mich?    

Einzelsport oder gemeinsame Ausübung? Tischtennis ist eine Einzelsportart, aber der Gemeinschaftsgeist schafft eine gesellige Atmosphäre, ein Zugehörigkeitsgefühl zu einer Gruppe, zu einer Familie.

 

Intensiv oder entspannt? Im Gegensatz zum Bild, das man davon haben kann, ist es ein physisch sehr intensiver Sport, wenn er auf hohem Niveau gespielt wird: schnelle, rasch aufeinanderfolgende Bewegungen beanspruchen die Waden und Schenkel auf sehr intensive Art und Weise.  Nichtsdestoweniger wird die Sportart entspannter durch einen einfachen Ballwechsel unter Freunden und in der Familie, was es auch wiederum möglich macht, mit einem Kind ab 5 Jahren zu spielen, oder umgekehrt, eine schöne Zeit mit unseren Großeltern zu verbringen.

 

Entspannung des Geistes oder Strategie? Sobald das Niveau steigt, wird Strategie wichtig dafür, um zu gewinnen: Platzierung der Bälle, Flugbahnen, Effekte, Abfälschungen... Du musst deine Reflexe in Kombination mit deiner Präzision und deinem Geschick einsetzen, um zu gewinnen!

Die notwendige Ausrüstung    

Um spielen zu können braucht man einen Tisch mit Netz, einen Ball und einen Schläger.

 

Die Unterlage:

Ein Standard-Tischtennistisch ist 2,74m lang und 1,525m breit und muss 76cm über dem Boden angebracht werden. Beim Free-Ping-Pong ist die Unterlage jedoch egal; du kannst ihn variieren um neue Herausforderungen zu schaffen und die Spielerfahrung zu verbessern. Dank des Rollnets kannst du beispielsweise auf einem Gartentisch wie auf einem Küchentisch spielen. 

Die Unterlage muss genügend Abprallmöglichkeit garantieren, um für Ballwechsel zu sorgen.

 

Das Netz:

Die Höhe des Netzes wird an die Länge des Tisches angepasst, um alle Schläge des Tischtennis ermöglichen zu können.  Ein zu hohes Netz würde Schläge wie den Smash, Topspins, etc. verhindern.

Auf einem Standardtisch misst das Netz 15,25m und steht an den Seiten über.  Beim Free-Ping-Pong wäre ein Netz mit gleicher Breite wie der Tisch angemessen, um sich nicht zu verletzen, vor allem wenn man Rundlauf spielt.

 

Der Schläger:

Der Schläger besteht aus einem Griff, dem Holz (dem Herz des Schlägers) und dem Belag, auch Lage genannt, der auf das Holz geklebt wird. Die Kombination aus Holz und Steinplatte ermöglicht es dem Spieler, ein Kontrollniveau zu finden, des Aktivwerdens und der Geschwindigkeit, das an sein Spiel angepasst ist.

Für das Free-Ping-Pong gibts Hartplastikschläger, die Aufschlägen und Wetterschwankungen widerstehen können. Diese Schläger garantieren die selbe Spielfähigkeit wie Standardschläger, die Anfängern und Fortgeschrittenen vorbehalten sind.

 

Der Ball:

Er muss genügend widerstandsfähig und kugelförmig sein, um eine tolle Spielleistung garantieren zu können. Zelluloidbälle wurden durch die Föderation aufgrund ihrer Entflammbarkeit verboten und durch Plastikbälle ersetzt.

  Thomas Schouteeten    

Kommunikation Tischtennis    

"Free-Ping-Pong-Spieler, die unwiderstehlich von Tischtennistischen angezogen werden, und die Ping-Safari lieben; jede Pause, jedes Treffen und jede Diskussion ist eine Chance, den Schläger wieder in die Hand zu bekommen!"

 

WEITERE TIPPS UND EMPFEHLUNGEN ZU SCHLÄGERSPORTARTEN

Tipps
TS 990 clay black
Eher gelegentliches, regelmäßiges oder intensives Training? Trainierst du auf einem besonderen Gelände? Benötigst du bequeme oder gedämpfte Schuhe oder beides? Hier erhältst du alle Antworten auf deine Fragen bezüglich der Wahl deiner Tennisschuhe!
Tipps
Dame mit Tennis Shirt 500 Soft White, Tennisschläger TR560 und Tennisschuhen TS590nnisschuhen
Welche Bekleidung solltest du drinnen oder draußen bei Schlägersportarten tragen? Eher ein Top oder eine Trainingsjacke? Lies dir unseren Ratgeber durch, damit du die beste Tennisbekleidung für Damen auswählen kannst!
Tipps
Tshirt DRY 500
Spielst du im Sommer oder im Winter? Oder spielst du auch noch andere Schlägersportarten? Ist es eher warm oder kalt? Hast du Lust, unsere T-Shirts und Poloshirts zu entdecken? Entdecke jetzt den Ratgeber für deine Sportart.
SEITENANFANG