WARUM SOLLTE ICH MICH BEI EINER SURFSCHULE ANMELDEN?

Wenn du dich fragst, warum du dich als Einsteiger, Fortgeschrittener oder schon erfahrener Surfer bei einer Surfschule anmelden solltest, findest du in diesem Artikel einige gute Argumente: Sicherheit, schnellerer Fortschritt und Geselligkeit sind nur einige Gründe, die dich zur Anmeldung in einer Surfschule motivieren sollten.

IN DER SURFSCHULE LERNST DU ALLE SICHERHEITSREGELN

Sehr viele Surflehrer wiederholen zu Beginn ihrer Kurse die Sicherheitsregeln des Surfens. Außerdem haben sie in ihrer Ausbildung gelernt, wie sie dir das Surfen gefahrlos beibringen und dabei für die Sicherheit der gesamten Gruppe sorgen.

ZU DEINER EIGENEN SICHERHEIT UND ZUR SICHERHEIT ANDERER SURFER

Dein Surflehrer wird dir nicht nur die offiziellen Regeln, sondern auch alle Sitten und Gebräuche des Surfens beibringen, die du innerhalb weniger Wochen unmöglich alle selbst herausfinden kannst. Dazu gehören vor allem die wichtigen Vorfahrtsregeln.

Die Surfkultur ist nämlich durchaus komplexer, als es zunächst erscheinen mag. Es gibt kein Regelhandbuch in dem man vorher schauen kann. und missachtest du die Regeln beim surfen ziehst du schnell den Unmut anderer Surfer auf dich. Bei jedem Sport gibt es gewisse Regeln und diejenigen die sich dran halten haben den meisten Spaß! Und so klappt´s auch mit den ersten Freunden im Line up.

ERLERNEN DER RICHTIGEN POSITIONIERUNG

Mithilfe eines Surflehrers wirst du lernen, wie du gefährliche Bereiche im Wasser sowie Strömungen erkennen und sie umgehen kannst.

So entwickelst du ein gewisses Gespür für das Meer. Du kannst noch so viele Tipps und Blogartikel über das Surfen lesen, das richtige Gefühl für die Eigenheiten des Meeres bekommst du erst in der Praxis. Dies bildet die Grundlage für alle weiteren Fortschritte beim Surfen.

Vor allem lernst du auch wie du dich in Gefahrensituationen verhälst und lernst mit den Gewalten des Meeres richtig umzugehen. Grade am Anfang kann der erste Waschgang ganz schön furchteregend sein, aber wenn dir vorher jemand erklärt wie du dich richtig verhälst und dich schützt ist es nur halb so schwer. Der Surflehrer kann dir genau sagen wo du dich mit deinem Brett positionieren sollst um die besten Wellen abzustauben.

DU SURFST IMMER AN DEN AM BESTEN GEEIGNETEN SPOTS FÜR DEIN NIVEAU UND DIE AKTUELLEN BEDINGUNGEN

Mit der Gruppe deiner Surfschule fährst du immer zu Spots, an denen gerade die besten Wellenbedingungen für dein Niveau herrschen.

Dadurch lernst du zudem, wie sich Swell und Wind an den verschiedenen Spots deiner Region entwickeln. Du erfährst, wo du je nach Bedingungen surfen kannst, und musst dann nur noch lernen, wie du die Angaben des Wetterberichts richtig deutest.

IN EINER SURFSCHULE MACHST DU SCHNELLER FORTSCHRITTE

Sobald sie das Einsteigerniveau hinter sich gelassen haben, meinen viele Surfer, dass sie nun vollkommen autonom seien und keine Surfkurse mehr bräuchten. Aber das ist falsch.

In jeder Surfschule gibt es Gruppen auf unterschiedlichen Niveaus. Bei der Anmeldung wirst du deshalb nach deinem aktuellen Können gefragt, damit dich die Surfschule in eine geeignete Gruppe einordnen kann. Im Allgemeinen werden Kurse folgendermaßen unterteilt: Einsteiger, Fortgeschrittene, erfahrene Surfer.

Einige Surfschulen bieten für besonders hoffnungsvolle Talente auch Wettkampfkurse an. 

ICH BIN EINSTEIGER. WARUM SOLLTE ICH EINEN SURFKURS MACHEN?

Einige Gründe wurden oben bereits genannt, aber es gibt noch weitere.

Grade als absoluter Einsteiger kann surfen ziemlich kompliziert wirken. Mit der Anmeldung in einer Surfschule oder Surfcamp ist der Einstieg deutlich einfach den du musst dir erst mal absolut keine Gedanken machen, das übernimmt das Camp oder die Schule für dich. 

Die Surflehrer deiner Surfschule werden dir nicht nur die grundlegenden Sicherheitsregeln beibringen, sondern auch dafür sorgen, dass du unter gefahrlosen Bedingungen deine ersten Schritte auf dem Board machen kannst.

Sie beobachten dich und geben dir nach jeder Welle wertvolle Tipps und Ratschläge. Ganz am Anfang werden sie dich zudem gelegentlich auf eine Welle stoßen, damit du schnellstmöglich viel Spaß beim Surfen hast.

Daraufhin wird er dir nicht nur sagen, was du gut machst, sondern dich auch auf Fehler hinweisen, damit du deine Schwachstellen ausmerzen kannst.

Du wirst auf jeden Fall am schnellsten Fortschritte machen, wenn du an einem Surfkurs teilnimmst.

ICH BIN FORTGESCHRITTENER, WARUM SOLLTE ICH EINEN SURFKURS MACHEN?

Wir schon gesagt, wurden einige Gründe oben bereits genannt, aber es gibt noch weitere.

Mit geschultem Blick von außen lassen sich die Schwächen deiner Surftechnik am besten erkennen, denn du selbst bis meistens zu sehr auf deine Welle konzentriert. Wenn du dich von einem Surflehrer beobachten und dir Tipps geben lässt, wirst du dich deutlich schneller weiter verbessern.

ICH BIN EIN ERFAHRENER SURFER, WARUM SOLLTE ICH EINEN SURFKURS MACHEN?

Surfen | Experte | Shortboard

Dein Surflehrer kann dich nicht nur von außen beobachten, sondern verfügt auch über umfangreiche theoretische Kenntnisse über das Surfen. Anhand dieser theoretischen Kenntnisse kannst du deine Technik und Effizienz in vielen Bereichen weiter verbessern. Denn wer ist schon perfekt? Außerdem ist es grade in neuen Ländern in denen man vorher noch nicht surfen war ganz ratsam mit jemanden mitzugehen der einem die Spots zeigt. Meistens wissen die Locals auch besser als die Forecast wann welcher Spot gut läuft. 

GEMEINSAM SPASS HABEN IN EINER SURFSCHULE

Bei wöchentlichen Kursen triffst du Gleichgesinnte, mit denen du dich austauschen und Freundschaften knüpfen kannst. Außerdem musst du so niemals alleine surfen gehen.

IN DER SURFSCHULE WIRST DU ZUM „LOCAL“

Gute Ortskenntnisse sind ein integraler Bestandteil des Surfens. Surfschulen bieten dir eine hervorragende Möglichkeit, Teil einer örtlichen Surfergemeinde zu werden. Wenn du das ganze Jahr über an Surfkursen teilnimmst, wirst auch du viel schneller zu einem sogenannten Local.

Dann kommen auch keine nervigen Bemerkungen mehr wie: „Dich habe ich hier aber noch nie gesehen.“

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN

Tipps
UV-Shirt Damen langarm 500 | UV-Schutz UPF50
Zum Schutz der Haut vor Sonne solltest du ein UV-Shirt tragen, das dich zuverlässig vor UV-Strahlen schützt. Jetzt mehr erfahren!
Tipps
new
Natürlich musst du vor allem auf deinem Board im Wasser üben, um möglichst schnell Fortschritte zu machen. Aufgrund deines Wohnorts, der Bedingungen oder deines Terminkalenders kannst du jedoch häufig nicht so oft surfen, wie du gerne möchtest. Aber wusstest du, dass du dich auch durch ein Training an Land im Surfen verbessern kannst?
SEITENANFANG