Walking

46 Tipps
Pages
Um beim Gehen sportliche Fortschritte zu machen benötigst du eine einfache Ausrüstung, mit deren Hilfe du eine flüssige Technik entwickeln kannst. Wichtig ist dabei das Scheuern in den Schuhen zu vermeiden und nicht zuletzt auch bei deiner Kleidung. Wie für jede sportliche Disziplin ist auch für das Gehen eine spezielle Ausrüstung erforderlich, die auf die besonderen Anforderungen dieser Sportart in den unterschiedlichen Jahreszeiten zugeschnitten ist.
Aufwärmen, gehen, und dehnen! Das sollte bei den nächsten Trainingseinheiten dein Motto sein. Denn wirkungsvolles Training fängt beim Aufwärmen an und ist erst vorbei, wenn du die unerlässlichen Dehnübungen absolviert hast. Um das richtig zu machen, musst du wissen, welche Bewegungen du machen solltest, bevor und nachdem du deine Runden drehst.
Egal, ob du neu beim Walking bist, erst vor Kurzem damit angefangen hast oder schon länger dabei bist - Mein Walking-Plan richtet sich an dich. Egal, ob du dich entspannen, in Form kommen oder eine Herausforderung haben willst – zunächst musst du wissen, wo du momentan stehst.
Neigst du dazu, zu sagen „Ich gehe, also bin ich“? Dann bist du auf jeden Fall ein echter Walker. Aber zieht es dich eher in Richtung Nordic, oder vielleicht zum olympischen Gehen? Egal ob Gehen, Walking oder Nordic Walking, jede Art des Gehens hat ihren eigenen Rhythmus und ihre eigene Ausrüstung. Mithilfe der folgenden Zeilen findest du sicherlich die richtige Variante für dich!
Charles Aisenberg, Sportmediziner an der französischen Sporthochschule INSEP, empfiehlt dir zu walken, damit du dich in deinem Körper besser fühlst. Schluss mit Diäten, die einem Kopfzerbrechen bereiten – zum Abnehmen musst du walken!
SEITENANFANG