So pflegst du dein Golfset

Logo Inesis weiß png

SO PFLEGST DU DEIN GOLFSET

Deine Golfausrüstung begleitet dich Runde für Runde bei jedem Wetter. Damit sie stets in einem Topzustand ist, solltest du deine Golftasche, Schläger und Bälle gut pflegen.

ES KANN GANZ EINFACH SEIN, DEINE GOLFAUSRÜSTUNG IN SCHUSS ZU HALTEN: DAFÜR MUSST DU NUR EINIGE SIMPLE DINGE AUF UND NACH DER GOLFRUNDE BEACHTEN, UND ZWAR UNTER ALLEN GOLFBEDINGUNGEN. NIMM DEIN TUCH!

Gute Pflege des Golfsets
Nummer 1

Trockne und reinige deine Schläger, um die Schlagqualität zu verbessern

Der Schläger ist für den Golfer die Verlängerung seines Arms. Wenn du deine Schläger gut pflegst, werden sie dich bestmöglich unterstützen. Auf und nach deiner Golfrunde solltest du immer an drei einfache Dinge denken, damit deine sechs Eisen optimal genutzt werden können:  - Reinige und trockne die Schlägerköpfe nach „schmutzigen“ Schlägen. Auf nassen oder matschigen Fairways bleiben oft Erde und Gras am Schlägerkopf hängen, wenn du den Ball schlägst. Bevor du deinen Schläger zurück in deinen Golfbag tust, solltest du den Kopf mit der Innenseite deines Golftuchs reinigen. Genau dafür ist es gedacht.  - Bürste die Schlagfläche des Schlägers ab, um einen idealen Ballkontakt zu erreichen: Die Grooves des Schlägerkopfes vorsichtig mit einer kleinen Metallbürste von Erde und Gras befreien. Die Bürste kannst du einfach an deinen Golfbag hängen. Mit sauberen Grooves und damit einem soliden Ballkontakt kannst du deinem Schlag leichter Spin oder andere Effekte verleihen. - Wische die Schlägergriffe ab, um mit deinen Handschuhen perfekten Halt zu haben: Bei einer Golfrunde im Regen beeilen sich die Golfer oft beim Schlag und stecken den Schläger dann sofort zurück in die Tasche. Ist der Griff nass, haben deine Handschuhe beim Schlagen keinen sicheren Halt und der Griff nutzt sich schneller ab. Trockne den Schlägergriff mit der Außenseite deines Golftuchs ab, bevor du ihn zurück in die Tasche steckst.

Gute Pflege des Golfsets
Nummer 2

Ein sauberer Ball für eine ideale Flugbahn

Viele Golfer reinigen ihre Golfbälle auf ihrer Runde nicht, obwohl es offensichtlich ist, dass man es tun sollte. Um die Eigenschaften deines Golfballs optimal zu nutzen und ihn so weit und gerade wie möglich zu schlagen, gibt Inesis dir hier drei Tipps. - Reinige deinen Golfball zwischen zwei Löchern: Ballwascher stehen oft an Abschlägen bereit.Reinige deinen Ball kurz im Ballwascher und er ist wieder wie neu und bereit für den nächsten Schlag! - Reinige deinen Golfball beim Spielen eines Loches: Wenn du das Grün erreicht hast, solltest du als erstes deinen Ball markieren und ihn aufnehmen. Wische den Ball mit dem Golftuch ab, während du dich auf deinen Putt konzentrierst. So bekommt die Schlagfläche wieder optimalen Ballkontakt und der Ball rollt ruhig und gleichmäßig. Wenn die Platzregeln erlauben, dass du deinen Ball auf dem Fairway aufnimmst, reinige deinen Ball von Matsch, Sand oder Gras, sogar bevor das Grün erreicht hast - Bewahre deine Golfbälle zwischen den Runden an einem trockenen Ort auf: Viele Golfer verstauen ihre Schläger und Bälle direkt in ihrem Golfbag, nachdem sie auf dem 18. Grün eingelocht haben. Du solltest dir aber die Zeit nehmen, deine Golfbälle zu reinigen, bevor du sie in die für sie vorgesehene Tasche packst. Die äußere Beschichtung wird so länger halten, sodass du mit diesem Ball noch viele Löcher spielen kannst.

Gute Pflege des Golfsets
Nummer 3

Schuhe, Golfbags und Handschuhe immer trocken halten

Nach einer langen Runde im Regen will man seine Ausrüstung einfach nur im nächsten Schrank verstauen, bis man sie das nächste Mal braucht. Es ist jedoch sehr wichtig, dass deine Ausrüstung und der Aufbewahrungsort trocken sind, damit die Sachen länger in einem guten Zustand sind. Wir geben dir hier einige Tipps, wie du deine Golfausrüstung einfach trocknen kannst.

- Reinige und trockne die Sohlen deiner Golfschuhe, bevor du sie in den Schrank stellst: Wenn du deine Golfschuhe ausziehst, solltest du dich immer um die Sohlen kümmern! Damit das Innere der Schuhe schneller trocknet, kannst du die Innensohlen herausnehmen und sie an einem trockenen Ort neben die Schuhe legen. Achte darauf, dass keine Wärmequellen in unmittelbarer Nähe sind. Reinige die Laufsohle mit einer festen Bürste oder einem Luftdruckreiniger und lasse sie anschließend trocknen. Am Eingang zum Clubhaus befindet sich in vielen Golfclubs ein Schuhreiniger.

- Handschuhe flach trocknen, um den perfekten Griff zu haben: Das sagt eigentlich schon alles. Lege deine Handschuhe nach deiner Golfrunde flach hin und lass sie vollständig trocknen. So haben sie immer den besten Halt am Griff, und es wird vermieden, dass sie unangenehm riechen.

- So hält dein Golfbag länger: Wenn du im Regen spielst, können der Boden und die Taschen deines Golfbags feucht oder sogar nass werden. Damit deine Tasche in gutem Zustand bleibt und nicht unangenehm riecht, leere sie komplett aus und lasse sie bei Zimmertemperatur trocknen, bevor du deine ganze Ausrüstung wieder zurückpackst.

 

MIT DIESEN TIPPS UND TRICKS HÄLTST DU DEINE GOLFAUSRÜSTUNG IN GUTEM ZUSTAND UND HAST LÄNGER FREUDE DARAN.

WEITERE INFORMATIONEN

Tipps
Reicht es zum Golfspielen schon aus, entspannt über den Platz zu schlendern? Nun ja ... Nicht ganz! Denn außerdem ist eine gewisse körperliche Vorbereitung nötig, um jeden Schlag auch möglichst effizient auszuführen.
SEITENANFANG