SO FINDEST DU DEN RICHTIGEN SCHLAFSACK

SO FINDEST DU DEN RICHTIGEN SCHLAFSACK

Zum Biwak oder Camping bietet sich dir eine umfassende Auswahl an Schlafsäcken mit oder ohne integrierter Matratze, in denen du deine Nächte im freien verbringen kannst. Pierre, unser Produktleiter für den Bereich Schlafsäcke, erleichtert dir die Entscheidung mit folgenden nützlichen Tipps.

Schlafsack zum Biwak

„Ein Schlafsack zum Biwak muss grundsätzlich leicht und kompakt sein, damit man ihn in einem Rucksack transportieren kann. Biwak- oder Trekking-Schlafsäcke verfügen über eine Kapuze, die den Kopf gegen die nächtliche Kälte schützt. Dank der eng am Körper anliegenden Mumienform halten diese Schlafsäcke besser warm als herkömmliche rechteckige Schlafsäcke, da eine kleinere Fläche erwärmt werden muss. Zur Herstellung von Biwak-Schlafsäcken verwenden wir besonders leistungsfähige und technisch anspruchsvolle Materialien wie zum Beispiel Polyesterwatte aus Mikrofasern oder natürliche Materialien wie Entenfedern, die eine sehr gute Wärmeisolierung bieten.

Darüber hinaus gibt es Biwak-Schlafsäcke mit integrierter Matratze. Dies ist unser Konzept Sleepin'Bed mit ultraleichten Modellen. Um deinen Schlafsack platzsparend im Rucksack zu verstauen, solltest du die Matratze zuvor abnehmen und getrennt einpacken. Bevor du dich schlafen legst, fügst du einfach beide Teile wieder zusammen.

Der Komfortbereich von Biwak-Schlafsäcken liegt bei Temperaturen zwischen 15 und -5 °C.“

Schlafsack zum Camping

„Zum Camping muss der Schlafsack normalerweise gar nicht oder nur über sehr kurze Entfernungen getragen werden. Deshalb muss er auch weder besonders leicht noch sonderlich kompakt sein. Somit können wir zur Fütterung dieser Schlafsäcke auch bauschigere Fasern verwenden. Das hauptsächliche Ziel besteht darin, den Schlafsack so bequem wie möglich zu machen. Aus diesem Grund bevorzugen wir eine rechteckige Form, die mehr Bewegungsfreiheit gewährleistet.

Genauso wie zum Biwak bieten wir auch zum Camping Schlafsäcke mit integrierter Matratze an. Auch hier folgen wir unserem Produktkonzept Sleeping‘Bed. Dabei kombinieren wir eine aufblasbare Matratze mit einer Decke und ergonomischen Kopfkissen. An allererster Stelle steht der Komfort. Durch die besondere Struktur der Matratze wird dieser weiter erhöht, da man sich nun auch umdrehen kann, ohne den Bettnachbarn oder die Bettnachbarin zu stören.

Camping-Schlafsäcke sind eher für sommerliche Temperaturen ab 15 °C geeignet.

Noch ein Tipp zum Schluss: Die Auswahl des Schlafsack richtet sich nach Verwendungszweck, Einsatzort und Jahreszeit. Oberstes Gebot ist dabei, dass der Schlafsack größtmöglichen Komfort bieten soll, damit du auch beim Biwak oder Camping erholsame Nächte verbringen und voller Energie in den Tag starten kannst.“

AUSSERDEM EMPFEHLEN WIR DIR UNSERE WEITEREN TIPPS 

Tipps
Wie du bereits weißt, sind die richtigen Schuhe die Grundlage für angenehme Wanderungen. Dies gilt umso mehr im Winter! Louise Chekroun, unsere Produktleiterin für Schuhe, verrät dir ihre Tipps zum Wandern bei jeder Witterung. Haftung und Halt sind neben Wärmeisolierung und Wasserdichtigkeit die wichtigsten Kriterien zur Auswahl geeigneten Schuhwerks.
Tipps
Ob beim Wandern im Wald oder über einen Gletscher oder bei einem einfachen Spaziergang mit der Familie; ist eine geeignete Sonnenbrille enorm wichtig. Fast genauso entscheidend wie deine Schuhe, gewährleistet deine Sonnenbrille einen gewissen Komfort und schützt bei jeder körperlichen Anstrengung vor allem deine Augen! Hier geben wir dir ein paar wertvolle Tipps zur Auswahl einer geeigneten Sonnenbrille.
Tipps
Hat dein Herz schon einmal wie verrückt geschlagen, während du eine Seilbrücke betreten hast oder an einer Felswand entlanggegangen bist und in die Tiefe geblickt hast? Wenn dir dieses Gefühl der Panik bekannt vorkommt, hast du Höhenangst. Hier nun sieben Tipps, um diese Angst zu bezwingen und entspannter zu wandern. Achtung: Diese Ratschläge ersetzen nicht die Meinung eines Spezialisten für Angststörungen. Sollte dich die Höhenangst bei deinen Wanderungen zu sehr einschränken, empfehlen wir dir in jedem Fall den Besuch eines Arztes.
SEITENANFANG