SKILANGLAUF ALS FAMILIE AUSÜBEN

Skilanglauf ist eine Aktivität, die du mit der ganzen Familie machen kannst, bei der du Bewegung an der frischen Luft, Gleiten und Spaß kombinierst!

Jetzt musst du nur noch deine Kinder davon überzeugen, an einem Langlaufausflug teilzunehmen. Wie du deinen Kindern den Ausflug schmackhaft machen kannst? Hier einige Tipps.

SPASS, DEIN VERBÜNDETER!

Bereits ab dem vierten Lebensjahr können deine Kinder den Skilanglauf entdecken. Dieser Sport fördert die Entwicklung des Gleichgewichts und die motorische Stabilität deiner Kinder.

Zuerst musst du die Begeisterung deiner Kinder entfachen. Mit dem Entdecken der Natur, dem Gleiten und vielen Spielen! Aus ihrer Sicht ist es kein Sport, sondern ein Abendteuer!

Führe deine Kinder durch Spiele in den Skilanglauf ein, wie zum Beispiel: ein Besuch beim Waldriesen (jahrhundertealter Baum), die Suche nach einem Fantasiewesen, mit den Ski eine Sonne in den Schnee zaubern, um die Waldelfen zu wärmen, den Spuren von Tieren im Schnee folgen oder einfach nur Herausforderungen stellen…

Alle Argumente sind gut. Es ist auch der perfekte Moment für dich, um das Kind in dir wiederzufinden! Lass deiner Fantasie freien Lauf.

Eine eher leichte und nicht zu lange Piste auswählen. Entdecke auch die Spielplätze.

GUT AUSGERÜSTET SEIN

Damit das Abenteuer zu einem Erfolgserlebnis wird, solltest du die richtige Ausrüstung dabei haben. Die empfohlene Technik zum Entdecken ist der klassische Stil. Wähle Schuppenski, die das Vorankommen erleichtern und immer an die Größe des Kindes angepasst sind.

Kinder sind in der Regel sehr lebhaft – wenn sie für den Skating-Stil brennen, lass sie diese Technik entdecken! Dazu benötigen sie Ski, die an diesen Stil angepasst sind.

In Bezug auf die Kleidung, solltest du bis zu einem Alter von 6 Jahren auf warme Skikleidung zurückgreifen.

Ab 6 Jahren können sich deine Kinder in einem mehrschichtigen System kleiden: Isolierschicht (Unterwäsche für Ober- und Unterkörper und dünne Fleece-Jacke, die warm und trocken halten) und Schutzschicht (winddichte Jacke und Hose zum Schutz vor Kälte und Wind), die im Laufe der Aktivität abgelegt werden können.

Eine Mütze, Handschuhe und ein Paar gute Socken sind für alle unverzichtbar. Wenn man bedenkt, dass Wärmeverluste hauptsächlich über die Extremitäten erfolgt. Vergiss außerdem nicht, ihre Augen mit einer geeigneten Brille zu schützen.

BEGLEITE SIE BEI GRÖSSEREN AUSFLÜGEN

Nach und nach verbessern deine Kinder beim Langlauf ihr Gleichgewicht, indem sie sowohl den Ober- und Unterkörper als auch das Herz-Kreislauf-System trainieren, was für andere Sportarten, insbesondere Ausdauersportarten, von Vorteil ist. Es ist außerdem eine der wenigen Disziplinen, die man sein ganzes Leben lang betreiben kann und bei der die Verletzungsgefahr gering ist.

Um sie bei Laune zu halten, veranstalte verschiedene Ausflüge, indem du Freunde, Nachbarn und Familie einlädst. Ein Picknick-Ausflug ist immer willkommen und sehr gesellig! Und vielleicht könnten ihn eine Schneeballschlacht oder eine Schlittenfahrt abrunden!

Wenn sie größer sind, beschränkt sich der Skilanglauf nicht nur auf den Wettkampf. Fessel sie durch Outdoor-Aktivitäten, wie die Planung und Organisation eines langen Ausflugs, das Schlafen in einer Hütte, eine Expedition abseits der Pisten, einen Orientierungslauf mit einem Kompass und/oder Geocaching mit GPS oder die Entdeckung des Biathlons.

EINE SKILANGLAUF-EXPEDITION STARTEN?

Mache dich mit deiner Familie für ein paar Tage oder Wochen auf eine Skilanglauf-Expedition, um die atemberaubende Landschaft Frankreichs oder der skandinavischen Länder zu entdecken! Dank Pulkas wird alles möglich!

 

Also zögert nicht länger, Abenteurerfreunde, auf zu neuen Abenteuern! Alle auf die Langlaufski!

 

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN

Tipps
ll2
Du möchtest in einer ruhigen Umgebung und abseits der ausgetretenen Pfade Ski fahren? Dann ist Skilanglauf genau das Richtige für dich! Jetzt musst du nur noch herausfinden, welche Technik am besten zu dir passt...
Tipps
ski2
Genau wie im Straßenverkehr müssen auch auf Skipisten einige Regeln beachtet werden, damit alle Beteiligten sich gefahrlos an den schneebedeckten Hängen erfreuen können. Wie aber lauten diese Grundregeln?
SEITENANFANG