Radfahren und Gewichtsabnahme, eine Anleitung

RADFAHREN UND GEWICHTSABNAHME, EINE ANLEITUNG

Wie viele Sportarten kann dich auch das Radfahren dabei unterstützen, abzunehmen. Gewichtsabnahme für ein besseres Allgemeinbefinden oder mehr Leistung auf dem Fahrrad bedeutet nicht automatisch eine strenge Diät. Um dein Ziel zu erreichen, empfiehlt sich viel mehr eine ausgewogene Ernährung, eine gesunde Lebensweise und regelmäßiges Training auf dem Fahrrad.

MISS DEINEN KALORIENVERBRAUCH UND DEINE KALORIENZUFUHR

Gewichtsverlust funktioniert ähnlich wie ein Haushaltsbuch. Auf der einen Seite hält man die Energiezufuhr fest, auf der anderen Seite den Energieverbrauch. Einfach betrachtet geht es darum, mehr Kalorien zu verbrauchen als zuzuführen, damit dein Körper Gewicht verlieren kann.

MISS DEINE KALORIENZUFUHR

Es ist möglich, die Energiezufuhr durch jedes Lebensmittel und jedes zu sich genommene Gericht genau zu messen und damit wöchentlich die Gesamtkalorienmenge zu bestimmen, die du zu dir genommen hast.

Aber bevor ich dich jetzt mit Zahlen bombardiere, schlage ich vor, du wendest dich an eine der spezialisierten Internetseiten, die dir dabei hilft, die Kalorien deiner Mahlzeiten zu bestimmen. Auch die Menge an Kohlehydraten, Fetten und Proteinen, die du zu dir nimmst, solltest du bestimmen.

Die Tabelle weiter unten gibt Aufschluss darüber, wie viel Energiezufuhr du je nach Geschlecht und sportlichem Pensum brauchst:
Hinweis: Während der Schwangerschaft ist eine tägliche Kalorienzufuhr von 1800 bis 2500 empfehlenswert.

ERRECHNE DEINEN KALORIENVERBRAUCH

Zwar gibt es keine Zauberformel, aber die meisten Herzfrequenzmessgeräte, selbst die einfachsten Modelle, geben dir eine Idee darüber, wie viele Kalorien du in etwa während der Trainingseinheit verbrennst.

Hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle: dein Gewicht, dein Fahrrad, der Wind, die Intensität des Trainings etc. Deshalb ist es gar nicht so einfach, den Energieverbrauch selbstständig zu berechnen.

Alle körperlichen Betätigungen des Tages zusammengerechnet ergeben in etwa das, was du während des Tages an Kalorien verbraucht hast.

Für eine gesunde Gewichtsabnahme ist es wichtig, dass du nicht zu plötzlich, sondern nach und nach und regelmäßig Gewicht reduzierst.

L’important est de maigrir de manière progressive et régulière afin de perdre du poids sans risque.

BEWEGE DICH REGELMÄSSIG

Training ist nur dann effektiv, wenn du es regelmäßig tust, auch für die Gewichtsabnahme.

Du verbrennst nachhaltig Fett, wenn du Ausdauer fährst. Je besser du trainiert bist, desto mehr Fett wird verbrannt.

Deshalb ist es besser, vier mal die Woche eine Stunde lang zu trainieren, als einmal die Woche vier Stunden zu absolvieren.

NÜCHTERN TRAINIEREN

Training mit nüchternem Magen verbrennt mehr Fett, als wenn du nach dem Essen trainierst.

Dabei solltest du aber einige Dinge beachten, damit du dich nicht einem Risiko aussetzt:

 das Training darf nicht länger als eine Stunde dauern,

 die Belastung sollte nicht zu hoch angesetzt werden,

 das Abendessen am Vorabend sollte reich an langsamen Kohlenhydraten sein,

 nach dem Training solltest du dir ein Frühstück oder einen Snack gönnen,

 achte darauf, während dem Training ausreichend zu trinken.

DIE PORTIONEN ANPASSEN

Zuerst einmal solltest du fettreiche Produkte von deinem Ernährungsplan streichen (Aufschnitt, in Öl frittierte Nahrungsmittel, Käse ...), aber auch Zucker (Limonaden, Alkohol, Süßspeisen und Gebäck ...).

Wenn du darauf achtest, wirst du schnell feststellen, dass sich dein Körper verändert und die Waage weniger anzeigt.

Iss mehr Obst und Gemüse. Sie sind kalorienarm und enthalten viele wichtige Vitamine und Spurenelemente, die gut für die Gesundheit und eine ausgewogene Ernährung sind.

Behalte folgende Formel im Hinterkopf: 421 KPF Eine ausgewogene Ernährung ist gegeben, wenn du 4 Portionen Kohlenhydrate, 2 Portionen Proteine und 1 Portion Fett zu dir nimmst.

 

Wenn du durchs Fahrradfahren Fett verbrennen willst, musst du Folgendes beachten:

 Nimm mehr Proteine zu dir (Fisch, weißes Fleisch, Eiweiß etc.) und trinke ausreichend.

 Streiche niemals die langsamen Kohlenhydrate von deinem Ernährungsplan, denn sie sind der Brennstoff für deine Muskeln und du brauchst sie, wenn du Sport treibst.

 Gewöhne dir eine gesunde Lebensweise an (regelmäßiger Schlafrhythmus, ausreichend Schlaf, kein oder nur wenig Tabakkonsum, wenig Kontakt zu ungesunden Stoffen etc.), damit du die Erschöpfungserscheinungen durch den Gewichtsverlust möglichst gering hältst.

 Reduziere deinen Kalorienverbrauch nicht drastisch. Die Differenz zwischen Kalorienzufuhr und -verbrauch sollte langsam gesteigert werden.

 

Jetzt sollte das Thema Gewicht kein Geheimnis mehr für dich sein. Welche Ziele verfolgst du persönlich, dein Gewicht betreffend? Teile gern deine Erfahrungen und Tipps zum Thema Gewichtsreduktion durchs Radfahren mit uns!

WIR EMPFEHLEN AUCH UNSERE FAHRRAD-BERATUNG

Tipps
Es gibt Fahrradtrikots zum Rennrad- und Mountainbikefahren sowie mit oder ohne Ärmel, Reißverschlüssen oder Taschen. Angesichts dieses vielfältigen Angebots hast du nun die Qual der Wahl. Wie findest du also ein passendes Modell?
Tipps
Ob in einfacher Ausführung oder mit komplettem Funktionsumfang kann sich ein Fahrradcomputer sowohl für deine sportlichen Aktivitäten als auch für den Weg zur Arbeit sowie sonntägliche Ausflüge als äußerst nützlich erweisen.
Tipps
Während jeder sportlichen Betätigung musst du ausreichend viel trinken. Beim Fahrradfahren hast du den Vorteil, dass du leicht eine Trinkflasche transportieren kannst. Aber welches Modell ist das richtige?
Tipps
Fahrradhandschuhe wählst du je nach Witterung und Trainingsstil aus. Denn die Bedürfnisse beim Mountainbiken und Rennrad fahren sind recht unterschiedlich.
Tipps
Beim Kauf eines Kinderrads stößt man sehr schnell auf das Wort „Zoll“. Selbst wenn man möglicherweise weiß, wie viel Zoll das eigene Rad hat, wird es kompliziert, wenn man ein 14 Zoll-Rad von einem 16 Zoll-Rad unterscheiden soll. Erklärungen sind daher willkommen ...
Tipps
Dein Kind ist für erste Fahrradfahrten zusammen mit Dir bereit? Damit du bedenkenlos und sicher mit deinem Kind losfahren kannst, schütze es in der ihm neuen Situation mit dem richtigen Zubehör. Helm, Knie- und Ellenbogenschützer, Beleuchtung oder Abstandhalter ... Für einen sicheren Einstieg gibt es zahlreiches Zubehör!
Tipps
Ein Reifen hat viele Aspekte: seine Größe, Verwendung und seine Vorteile. Du musst wissen, dass es viele verschiedene Reifen gibt, die jeweils zu einer Art von Fahrrad, der jeweiligen Person, den Umständen und dem spezifischen Gelände gehören. Jeder Reifen hat seine Vor- und Nachteile und ist für eine vorgegebene optimale Nutzung bestimmt.
Tipps
Um den Fahrradmantel abzuziehen, musst du zunächst die Seitenwand des Mantels nach innen drücken. Der Mantel sollte sich normalerweise einfach vom Felgenrand lösen
Tipps
Bei der Vorbereitung deiner Fahrradtour solltest du für den Fall eines platten Reifens unbedingt auch ein Reparaturset mit Reifenheber, Schläuchen und einer Handpumpe einpacken. Zum regelmäßigen Aufpumpen der Reifen zu Hause mit einem ausreichenden Luftdruck, der Reifenpannen vermeiden hilft, solltest du jedoch zudem auf eine Fußpumpe zurückgreifen können. Dabei hast du die Auswahl zwischen verschiedenen Arten und Kategorien von Pumpen. Lies unsere Tipps und finde heraus, welches Modell am besten für dich geeignet ist.
Tipps
Bei Touren mit dem Rennrad oder Mountainbike sind deine Augen verschiedenen Elementen ausgesetzt: Wind, Regen, Sonne, Spritzer, Insekten oder Zweigen. Sie soll dich nicht nur zu 100% vor UV-Strahlen und sonstigen Aggressionen bewahren, sondern auch ein gewisses Maß an Bequemlichkeit bieten.
Tipps
Der Schlauch ist eine entscheidende Komponente des Fahrradreifens und häufig die Ursache einer Reifenpanne. Somit kann die richtige Auswahl und Pflege des Fahrradschlauchs den entscheidenden Unterschied ausmachen.
Tipps
Um sich gegen Fahrraddiebstahl zu wehren, ist die Wahl des richtigen Schlosses entscheidend. Man unterscheidet zwischen zwei Hauptbedürfnissen: Die Sicherung des Fahrrads und die Sicherung des Fahrradzubehörs (Sattel, Rad, Korb ...).
Tipps
Das Elektrofahrrad ist auf unseren Radwegen immer häufiger zu sehen. Es verbindet auf perfekte Art und Weise die Forderung nach einem schnellen, ökologischen Transportmittel in der Stadt mit einer sportlichen, gesundheitsfördernden Anstrengung.
SEITENANFANG