PONYSPIELE

Die Ponyspiele englischen Ursprungs sind seit 1990 in Frankreich bekannt und haben sofort einen riesen Erfolg gehabt!

PONYSPIELE - WAS IST DAS?

Es handelt sich um einen neuartigen und spielerischen Reitansatz. Man kann auch auf Pferden bei Ponyspielen mitmachen, diese Disziplin wird jedoch meistens auf Ponys in Form einer Reiterstaffel praktiziert. Man kann diese Spiele auch als "Show-Sport" betrachten, denn die Reiter wetteifern bezüglich Geschicklichkeit und Geschwindigkeit miteinander und machen dabei den Eindruck, als seien sie mit den Ponys verwachsen. Diese Disziplin ist für alle Reiter geeignet, unabhängig vom Alter.

Pädagogisches Interesse

Die Kinder haben ihren Spaß und lernen spielerisch, ohne Angst vor dem Pferd zu haben. Dieser Reitsport ermöglicht Kindern wie auch Erwachsenen auf spielerische und pädagogische Art Reiten zu lernen.

ABLAUF EINER PARTIE BEI DEN PONYSPIELEN

Ein Partie Ponyspiele findet im Allgemeinen auf flachem sandigen Untergrund oder Rasen statt.

Die Spieler testen ihre Geschicklichkeit und ihre Gewandtheit in Teams von jeweils fünf Reitern (1 Spieler und 1 Ersatzpartner) auf von Pfosten begrenzten Bahnen. Das Terrain ist ausreichend groß für sechs bis acht Teams.

Das Spiel beruht auf dem Begriff "Fairplay", also auf der Einhaltung von Regeln, ein Schiedsrichter überwacht den ordnungsgemäßen Ablauf des Spiels.

Um das Spiel zu gewinnen muss man natürlich der Schnellste sein, darf aber auch keinen einzigen Fehler machen. Die Schwierigkeit liegt darin, schnell und dabei genau und geschickt zu sein.

BEISPIELE FÜR PRÜFUNGEN

*Der Slalom: Ein Reiter befindet sich am Start und hält einen Staffelstab in der Hand. Er beginnt nun im Slalom um fünf Pfosten, die in einer geraden Linie aufgestellt sind, herumzureiten. Er wendet am fünften Pfosten und reitet im Slalom wieder zurück. Er übergibt den Staffelstab dem Reiter Nummer zwei (dann drei und vier), der dieselbe Strecke reitet. Begeht ein Reiter einen Fehler muss er ihn wiedergutmachen: wenn er einen Pfosten verpasst, muss er zurückreiten und den Slalom da wieder aufnehmen, wo ihm der Fehler unterlaufen ist. Wenn er einen Pfosten umreitet, muss er ihn wieder aufstellen.

*Die fünf Fahnen: Der erste Reiter startet mit einer Fahne in der Hand und setzt sie in den leeren Behälter, der sich 2,70 m hinter der Startlinie befindet. Auf dem Rückweg nimmt er eine der vier Fahnen, die in einem Behälter auf der Mittellinie sind und übergibt sie dem Reiter Nr. 2. Das Gleiche müssen die Folgereiter durchführen. Wie beim vorhergehenden Spiel gilt die Regel, begeht der Reiter einen Fehler, muss er ihn wiedergutmachen. Nötigenfalls muss er auch absteigen.

*Der Ball und der Kegel: Dieses Spiel besteht darin, einen Ball im Gleichgewicht auf einen Kegel zu setzen. Die Reiter 1 und 3 stehen hinter der Startlinie und die beiden anderen Reiter auf der anderen Seite, hinter der Grundlinie. Auf ein Signal hin setzt der Reiter Nr.1 den Ball auf den ersten Kegel, bevor er den Ball vom folgenden Kegel nimmt und ihn dem Reiter Nr. 2 übergibt, der sich auf der gegenüberliegenden Seite befindet. Jetzt ist der folgende Spieler an der Reihe, der demselben Spielprinzip folgt, nur in der umgekehrten Reihenfolge. Auch die Reiter Nr. 3 und 4 führen dasselbe durch. Wenn der Ball vom Kegel fällt oder wenn der Kegel umfällt, muss der Reiter ihn ersetzen, nötigenfalls indem er absteigt.

WETTKÄMPFE

Bei Ponyspiel-Wettkämpfen werden für gewöhnlich die Reiter nach individuellem Niveau, Teamniveau oder Paarniveau eingeteilt. Die Wettkämpfe beginnen im September und dauern bis zum Juni, sie sind auch offiziell bei den Open de France in Lamotte-Beuvron dabei.

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN

Tipps
Egal, ob Einsteiger oder Fortgeschrittener - fast jeder Reiter braucht beim Reiten Handschuhe. Ob du zusätzliche Wärme brauchst oder mehr Grip - wir zeigen dir, worauf du achten musst.
Tipps
Ob aus Leder oder PVC, ob mit oder ohne Schnürsenkel - bei Reitstiefeln hat man die Qual der Wahl. Mit unseren Tipps findest du das Modell, das du brauchst.
Tipps
Egal, ob beim Kind oder beim Erwachsenen - die Sicherheit sollte beim Reiten immer an erster Stelle stehen. Mit unseren Tipps findest du den Helm, der zu dir passt, und kannst deinen Sport sicher ausüben.
SEITENANFANG