Mountainbike: V-Brake oder Scheibenbremse?

MOUNTAINBIKE: V-BRAKE ODER SCHEIBENBREMSE?

V-Brake oder Scheibenbremse? Hydraulische oder mechanische Bremse? Mit uns wirst du Bremsen-Experte!

DIE ZWEI BREMSSYSTEME MIT DER GRÖSSTEN VERBREITUNG SIND V-BRAKES UND SCHEIBENBREMSEN (BEI LETZTEREN UNTERSCHEIDET MAN MECHANISCHE UND HYDRAULISCHE).

 

 

Insgesamt haben sich die Mountainbike-Bremsen sehr stark weiterentwickelt. Die beiden Bremssysteme mit der größten Verbreitung sind heute V-Brakes und Scheibenbremsen. Bei den Scheibenbremsen unterscheidet man wiederum zwischen mechanischen und hydraulischen Bremsen.

Wir erklären Vor- und Nachteile der verschiedenen Bremssysteme, damit du das passende für dich findest!

VOR- UND NACHTEILE DER V-BRAKE

V-Brakes sind leicht und lassen sich einfach nutzen. Mechanisch gesehen bestehen sie aus einem Hebel, einem Zug und einer Bremseinheit. Dieses System ähnelt sehr der Cantilever-Bremse. Durch eine Feder erhöhen sich jedoch Progressivität und Bremskraft.

Diese Bremsen sind relativ günstig und weitaus preiswerter als eine Scheibenbremse. Die Wartung der V-Brake ist einfach. Man muss nur von Zeit zu Zeit Bremsklötze und Bremszüge auswechseln.

Allerdings verliert das Bremssystem bei Regen und Matsch an Effizienz. Außerdem setzen sich diese Bremsen gelegentlich zu, wenn sich Matsch zwischen Rahmen und Bremse festsetzt. In diesem Fall können deine Felgen durch Steinchen zerkratzen.

Unser Trick bei verschmutzten Bremsen: Im Wald findest du jede Menge kleiner Holzstücke. Du kannst sie verwenden, um die Bremsen von Matsch zu befreien.

Dieses Bremssystem wird immer noch im Cross Country-Bereich auf Strecken mit wenig Matsch und wenigen langen Abfahrten genutzt. Auf anderen Strecken ist für ein bequemes und sicheres Fahren die Effizienz der Scheibenbremse erforderlich.

VOR- UND NACHTEILE DER SCHEIBENBREMSE

Die Scheibenbremsen müssen zunächst eingebremst werden, damit deine Bremsbelege perfekt funktionieren. Bei Bremsbelegen aus Metall ist diese Phase unverzichtbar. Zu dieser Einbremsphase des Rads geben wir dir gerne Tipps.

Der Bremsvorgang ist bei einem Rad mit Scheibenbremsen stärker und progressiver als bei jedem anderen System. Die Qualität des Bremsvorgangs wird nicht mehr durch schlechte Wetterverhältnisse, d. h. durch Regen und Matsch beeinträchtigt.

Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass die Scheibenbremse nicht auf der Felge, sondern über die Nabe bremst. Das Bremsen wird daher nicht durch verzogene oder springende Laufräder beeinträchtigt.

Außerdem kannst du Progressivität und Stärke des Bremsvorgangs verbessern, indem du das Material deiner Bremsbelege oder die Scheibengröße veränderst.

Es gibt zwei verschiedene Typen von Scheibenbremsen mit unterschiedlichen Vorteilen.

MECHANISCHE SCHEIBENBREMSEN

Die mechanischen Scheibenbremsen sind eine Variante der V-Brakes, denn sie arbeiten ebenfalls mit Bremshebel, Bremszug und Bremszughülle, um das Rad abzubremsen oder zum Stehen zu bringen.

Dieses System ist leichter und preiswerter als hydraulische Scheibenbremsen. Die Bremskraft ist stärker und zuverlässiger als die der V-Brakes, bleibt aber hinter der Bremskraft der hydraulischen Scheibenbremse zurück.

Dein Vorteil: Die Wartungskosten sind ebenfalls niedriger als die der hydraulischen Scheibenbremse.

Dein Nachteil: Mit der Nutzung verliert der Bremszug an Spannung. Bremszug und Bremszughülle leiden unter der Witterung, wenn sie Wasser, Matsch und Staub ausgesetzt sind. Du musst Bremszüge und Bremszughüllen regelmäßig prüfen und austauschen, damit die Bremsen voll funktionsfähig bleiben.

HYDRAULISCHE SCHEIBENBREMSEN

Hydraulische Scheibenbremsen sind teurer und schwerer als V-Brakes, auch wenn der Preis je nach Marke und Material der Bremsbelege schwankt. Dieses Material gewährleistet bei jeder Radsportdisziplin ein effizientes Bremsen.

Nachteile: Diese Bremsen erfordern mehr Wartung, insbesondere muss der Ölkreislauf regelmäßig entlüftet werden. Aufgrund der Wartung ist diese Bremse für Neulinge im Mountainbike-Sport praktisch ungeeignet. Denn für den Einstieg benötigt man unkompliziertes Material.

Falls du Ölverluste beobachtest, muss du gelegentlich auch die Bremsleitung oder den Hauptbremszylinder tauschen.

Achtung: Kommen deine Bremsbelege beim Entlüften oder durch das Austreten von Öl mit Flüssigkeit in Kontakt, müssen sie umgehend ausgetauscht werden. Denn Sicherheit geht vor!

Dieses Bremssystem hat inzwischen eine hohe Verbreitung und lässt sich in allen Mountainbike-Disziplinen einsetzen. Sogar einige Rennrad-Teams nutzen es mittlerweile. Beim Bergabfahren verwendet man aufgrund der entstehenden Hitze größere Scheiben und Belege aus Keramik.

Bevor du das Bremssystem für dein Rad auswählst, solltest du dir überlegen, welches Budget dir zur Verfügung steht, wie du diesen Sport betreibst, welchen Wartungsaufwand du akzeptierst und welche Fähigkeiten du als Mechaniker mitbringst. Dann musst du die Entscheidung für dein Mountainbike treffen: V-Brake oder Scheibenbremse?

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN

Tipps
Die Fahrradbeleuchtung ist ein entscheidender Faktor für die Sicherheit von Radfahrern. Mit der Verbreitung von LED-Leuchten und den immer besser werdenden Akkus hat sich dieses unverzichtbare Zubehör in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Die Auswahl ist groß und bietet für alle Anforderungen eine optimale Lösung.
Tipps
Es gibt Fahrradtrikots zum Rennrad- und Mountainbikefahren sowie mit oder ohne Ärmel, Reißverschlüssen oder Taschen. Angesichts dieses vielfältigen Angebots hast du nun die Qual der Wahl. Wie findest du also ein passendes Modell?
Tipps
Ob in einfacher Ausführung oder mit komplettem Funktionsumfang kann sich ein Fahrradcomputer sowohl für deine sportlichen Aktivitäten als auch für den Weg zur Arbeit sowie sonntägliche Ausflüge als äußerst nützlich erweisen.
Tipps
Während jeder sportlichen Betätigung musst du ausreichend viel trinken. Beim Fahrradfahren hast du den Vorteil, dass du leicht eine Trinkflasche transportieren kannst. Aber welches Modell ist das richtige?
Tipps
Fahrradhandschuhe wählst du je nach Witterung und Trainingsstil aus. Denn die Bedürfnisse beim Mountainbiken und Rennrad fahren sind recht unterschiedlich.
Tipps
Wenn die Wahl eines Fahrrades eine Quelle der Freude für den Enthusiasten sein kann, können Anfänger oder Gelegenheitsradfahrer leicht vor der Vielzahl der Angebote und Fahrräder verloren gehen
SEITENANFANG