MIT DEM SCOOTER ZUR ARBEIT: 5 VORTEILE

Verkehr, Stau, Parkplatzsuche – es ist jeden Morgen das Gleiche. Doch wer mit dem Scooter zur Arbeit fährt, kann darüber nur müde lächeln!

Die Vorteile dieses Fortbewegungsmittels sind zahlreich. Wir haben für euch eine Top-5-Liste erstellt, mit der ihr auch eure Kollegen überzeugen könnt, auf den Scooter umzusteigen!

number_1

ENTSPANNTER IM STRASSENVERKEHR

Stau am Morgen? Und am Abend? Das kann dir egal sein! Auf dem Scooter kommt man fast nie völlig zum Stehen. Du kannst auf dem Fußweg fahren und unterliegst den Verkehrsregeln, an die sich auch ein Fußgänger halten muss. So kommst du bei stockendem Verkehr in der Stadt oft schneller voran als im Auto. Du kannst oft die kürzeste Route nehmen und musst keine Umwege fahren.

number_2

ZEHN MINUTEN LÄNGER SCHLAFEN

Wenn dein Arbeitsplatz nicht allzu weit entfernt ist, sparst du durch den direkten Weg ohne Staus Zeit: Du steigst gleich vor der Haustür auf den Scooter und es geht los! Und wenn du angekommen bist, gibt es keine lästige Parkplatzsuche, denn du kannst dir den Scooter einfach unter den Arm klemmen und mit ins Büro nehmen. Das alles bedeutet: Dein Wecker kann etwas später klingeln.

number_3

MEHR FREIHEIT UND FLEXIBILITÄT

Durch die kürzeren Wege und die Zeitersparnis bist du mit dem Scooter flexibler als mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Es gibt keine Fahrpläne, keinen Berufsverkehr, keine Verspätungen und keine Personenschäden. Egal, ob dein Arbeitstag früher oder später beginnt oder du vielleicht einen Termin bei einem Kunden hast, der nicht direkt an einem Bahnhof ist: Du bist nicht von anderen abhängig. Wenn du willst, kannst du sogar ein Headset einpacken, um den letzten Konferenzanruf des Tages auf dem Heimweg zu erledigen.

number_4

SPORT!

Gleichgewicht halten, Anstoßen, Wechsel von Standbein und Schwungbein… Auf dem Scooter machst du Sport, ohne es zu merken: auf dem Weg zur Arbeit und zurück, in der Mittagspause oder bei der Fahrt zu Kundenterminen. Du befürchtest, du könntest zu sehr ins Schwitzen geraten? Wenn es in deinem Büro keine Dusche gibt, bieten sich andere Lösungen wie Feuchttücher für eine Katzenwäsche oder ein Wechsel-T-Shirt an.

number_5

POSITIVE SOZIALE WIRKUNG UND MOTIVATION

Die beiden kleinen Rollen verschaffen dir einen Energieschub. Wer mit dem Scooter zur Arbeit fährt, liegt voll im Trend und erfährt Wertschätzung von den Kolleginnen und Kollegen. Das ist gut für das Selbstbewusstsein. Junge und auch ältere Geschäftsleute auf dem Roller sieht man heutzutage an jeder Ecke: Das Fortbewegungsmittel wird immer beliebter. Probier es einfach mal aus – du bist nicht allein! Man kann sogar unterwegs Kontakte knüpfen, sich mit anderen Abteilungen batteln oder Teambuilding-Aktivitäten starten. Nicht zuletzt verbesserst du durch die Aktivität deine Stimmung und damit auch deine Leistung: Beim Sport werden Endorphine ausgeschüttet – Glückshormone, die auf natürliche Weise vor Stress schützen. So bist du bei der Arbeit entspannter, offener und optimistischer. Und dadurch steigert sich deine Produktivität.

Entspannte Fortbewegung, körperliche Aktivität und Balsam für die Seele: Mit dem Scooter zur Arbeit zu fahren, ist aus vielen Gründen eine clevere Entscheidung. Beim Fahren im Straßenverkehr ist natürlich Vorsicht und Umsicht geboten. Wenn das passt, ist die Freiheit auf dem Scooter nahezu grenzenlos!

WIR EMPFEHLEN DIR AUCH UNSERE SCOOTER-BERATUNG

Tipps
Du weißt schon genau, wie du deinen Scooter zusammenklappst und transportierst? Aber was dich wirklich nervt ist, dass du dich jedes Mal total dreckig machst, wenn du dein Gefährt transportierst. Das muss nicht sein! Eine Transporttasche und unsere paar Tipps helfen dir sauber zu bleiben!
Tipps
Wenn dein Kind dich so auf dem Roller sieht, dann ist es klar, dass es das auch können möchte. Bist du bereit, deinem Nachwuchs diesen Sport näherzubringen? Bevor ihr gemeinsam losziehen könnt, haben wir ein paar Tipps, damit der Start gelingt.
SEITENANFANG