Lenker und Sattel beim BMX-Rad einstellen

LENKER UND SATTEL BEIM BMX-RAD EINSTELLEN

Die Einstellung von Lenker und Sattel beim BMX-Rad ist grundlegend anders als bei anderen Fahrrädern, Ziel bleibt aber dennoch eine gute Performance und ausreichender Komfort. Wir erklären dir, worauf du beim Einstellen deines BMX-Rads besonders achten musst ...

WARUM IST ES WICHTIG, LENKER UND SATTEL BEIM BMX-RAD RICHTIG EINZUSTELLEN?

Bei BMX-Rädern handelt es sich um kleine, ziemlich tiefe Fahrräder, die sich im Sitzen schlecht fahren lassen ... Die urbanen Bikes sind auch nicht für Touren gedacht, sondern für eine ganz eigene Disziplin.

Ganz gleich, ob du selbst BMX fährst oder dein Kind mit seinem Junior-BMX zu Freunden fährt, sei bei der Einstellung von Lenker und Sattel sorgfältig, damit für Komfort und gute Performance gesorgt ist.

Für die sportlichen Disziplinen Street, Dirt, Race oder Trail sollte ein Kinder-BMX immer so eingestellt sein, dass bei Sprüngen, Bunny Hops, Grinds oder Tricks für höchste Wendigkeit und Leichtigkeit gesorgt ist.

Wird das BMX hingegen in der Freizeit oder für Ausflüge benutzt, sollte der Komfort im Vordergrund stehen, denn Ziel ist hier nicht, über Hindernisse zu springen, sondern sich im Alltag möglichst bequem fortzubewegen.

EINSTELLEN DER LENKPOSITION BEIM BMX

Um den Lenker richtig einzustellen, wähle die richtige Position zum Fahren und um dein BMX in jeder Art von Gelände benutzen zu können.

Deine Knie stoßen an den Lenker? Das soll nicht sein. Vielleicht ist dein Lenker nicht richtig eingestellt oder dein BMX-Rad ist dir zu klein. Denn auch beim BMX gibt es für Kinder, Jugendliche und Erwachsene verschiedene Größen.

 

NACH VORNE ODER NACH HINTEN?

Die Grundeinstellung des Lenkers beim BMX-Rad ist (ungefähr) parallel zur Gabel. Diese Position ist am vielseitigsten und bietet einen guten Kompromiss zwischen Beweglichkeit und Komfort.

Ein Lenker, der zu weit nach vorne eingestellt ist, gibt deinem BMX-Rad ein unruhigeres und instabileres Fahrverhalten, was für ein Kind gefährlich sein könnte. Das Gewicht des Fahrers wird hierbei auch nicht optimal verteilt, es liegt zu weit vorne.

Ist der Lenker zu weit nach hinten (in Richtung Sattel) eingestellt, stört er beim Fahren im Stehen und bei Tricks! Wenn der Lenker aber nur leicht nach hinten gestellt ist, kannst du bequemer fahren.

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Lenker einstellen sollst, nimm dir einen Satz Inbusschlüssel, positioniere den Lenker parallel zur Gabel und teste diese Einstellung. Danach kannst du den Lenker weiter nach vorne oder nach hinten stellen, bis du die ideale Position gefunden hast.

 

BREITE

BMX-Lenker lassen sich zwar nicht in der Breite verstellen, sie können aber auf das richtige Maß zugeschnitten werden. Der Lenker sollte ungefähr Schulterbreite haben. Um die richtige Breite zu finden, strecke deine Arme gerade Richtung Lenker aus und fasse ihn mit den Händen. Das ist die ideale Position deiner Hände am Lenker.

Durch einen zu breiten Lenker kannst du Rückenschmerzen bekommen und ein zu schmaler Lenker lässt dein BMX-Rad instabil werden.

 

HÖHE

Die Höhe ist nicht verstellbar. Du kannst aber Distanzstücke unter den Lenkervorbau stecken, um den Lenker und somit deine Position zu erhöhen. Achtung, der Lenkervorbau muss die Gabel dabei immer noch sicher greifen.

Eine zweite Möglichkeit für einen höheren Lenker ist ganz einfach ein neuer Lenker ... Es gibt unterschiedlichste Größen für jeden Körperbau.

BEIM BMX IST DER SATTEL TIEF, DAMIT ER NICHT STÖRT

Der Sattel ist beim BMX-Rad nicht sehr nützlich, aber man kann auch nicht darauf verzichten! Beim BMX-Sport fährt man im Stehen und man braucht möglichst viel Platz, um Sprünge und Tricks richtig ausführen zu können. Deshalb ist der Sattel beim BMX-Rad häufig tief.

 

HÖHE

Wenn du dein BMX-Rad für Street, Dirt oder Park benutzt, stelle deinen Sattel am besten tief ein, um bequem fahren zu können. Wenn du auf deinem BMX-Rad hingegen Strecken zurücklegen willst oder wenn dein Kind es benutzt, um mit seinen Freunden zu spielen, kann der Sattel zum Fahren im Sitzen höher eingestellt werden.

SATTELPOSITION

Wenn du den Sattel deines BMX-Rads nach hinten schiebst, entsteht zwischen Sattel und Lenker mehr Platz, was praktisch ist, um deine Beine bei Tricks (No Foot Can Can) auf dieselbe Seite des Rahmens zu führen. Bei anderen Tricks, bei denen der Sattel zwischen die Beine geklemmt wird (Busdriver), kann diese Sattelposition hingegen problematisch sein.

 

Um die optimale Einstellung zu finden, teste eine Position und ändere sie, falls nötig. Um BMX-Fahren zu lernen oder neue Tricks zu perfektionieren, prüfe, ob die Einstellungen von Lenker und Sattel an deinem BMX-Rad für dich passend sind!

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN

Tipps
Es gibt Fahrradtrikots zum Rennrad- und Mountainbikefahren sowie mit oder ohne Ärmel, Reißverschlüssen oder Taschen. Angesichts dieses vielfältigen Angebots hast du nun die Qual der Wahl. Wie findest du also ein passendes Modell?
Tipps
Während jeder sportlichen Betätigung musst du ausreichend viel trinken. Beim Fahrradfahren hast du den Vorteil, dass du leicht eine Trinkflasche transportieren kannst. Aber welches Modell ist das richtige?
Tipps
Der Komfort und die Leistung eines Radfahrers hängt von seiner Ausrüstung ab. Überlasse nichts dem Zufall und wähle die für deinen Trainingsstil passendsten Schuhe aus.
Tipps
Fahrradhandschuhe wählst du je nach Witterung und Trainingsstil aus. Denn die Bedürfnisse beim Mountainbiken und Rennrad fahren sind recht unterschiedlich.
Tipps
Beim Kauf eines Kinderrads stößt man sehr schnell auf das Wort „Zoll“. Selbst wenn man möglicherweise weiß, wie viel Zoll das eigene Rad hat, wird es kompliziert, wenn man ein 14 Zoll-Rad von einem 16 Zoll-Rad unterscheiden soll. Erklärungen sind daher willkommen ...
SEITENANFANG