IM FREIEN WALKEN: SECHS GUTE GRÜNDE DABEI ZU BLEIBEN!

Walking ist eine Sportart, die jederzeit und egal ob drinnen oder draußen ausgeübt werden kann. Das Walken im Studio ist manchmal verlockend, wenn die meteorologischen Bedingungen nicht gerade vielversprechend sind... Aber wir müssen zugeben, dass das Walking an der frischen Luft, in einem Park oder am Ufer eines Sees für die Laune wie auch für den Körper inspirierender ist!

OUTDOOR-WALKING: EIN AUGENBLICK ZUM ABSCHALTEN

Es ist sogar wissenschaftlich bewiesen, dass Sport an der frischen Luft positive Gedanken generiert und die negativen Auswirkungen von Stress auf den Organismus einschränkt.

Also - nichts wie raus an die frische Luft! Lass dich beim Genießen der Natur einfach nur von ihrer entspannenden Wirkung mitreißen: beobachte, höre, atme durch... in einem Wort: lass den Druck raus!

Und das Beste dabei? Walke frühmorgens, um deine gesamte physische und mentale Energie zu entfalten, bevor du in den Tag startest!

WALKEN AN DER FRISCHEN LUFT: EINE GROSSE PORTION SAUERSTOFF

Wenn du draußen trainierst schnappst du viel frische Luft und verbessert die Sauerstoffversorgung deines gesamten Körpers.

Dadurch lernst du außerdem gut zu atmen und entwickelst im Laufe der Trainingseinheiten deine Atmungskapazität weiter.

WALKE IN DER SONNE: TANKE VITAMIN D AUF

Das Walking in der freien Natur ermöglicht dir auch von der Wirkung des natürlichen Lichts und seiner positiven Effekte auf den Körper zu profitieren.

Bei blauem, wie auch bei grauem Himmel erhält dein Körper seine Dosis Vitamin D, das auch das "Sonnenvitamin" genannt wird. Letzteres boostet dein Herz-Kreislauf-System und stärkt deine Knochen. Wie eine echte Sitzung mit Lichttherapie - nur in der Natur!

DRAUSSEN WALKEN UND DIE GUTE LAUNE STELLT SICH WIEDER EIN

Während der körperlichen Anstrengung bei deinem Walking-Training sondert dein Körper auf natürliche Weise Endorphine ab, die sogenannten "Glückshormone".

Er produziert außerdem Serotonin, dessen Produktion durch die Wirkung der Sonne besonders verstärkt wird.

AUF UNEBENEM GELÄNDE WALKEN: GARANTIE FÜR BESSERES MUSKELTRAINING

Im Gegensatz zum Sportstudio bietet die Natur ein abwechslungsreiches Terrain mit unterschiedlichen Höhenlagen.

Nutze diese Unregelmäßigkeiten, die Hänge und kleinen Anstiege, um auf deiner Walkingstrecke von den unterschiedlichen Anforderungen zu profitieren.

So kannst du gleichzeitig Gesäß- und Oberschenkelmuskeln straffen!

ERKUNDE EIN UNBEKANNTES FLECKCHEN NATUR: UND DIE ROUTINE IST WIE WEGGEBLASEN!

Wenn du regelmäßig in einer anderen Umgebung trainierst (Park, Wald, See etc.) vermeidest du in eine demotivierende Routine zu kommen. Wenn du immer dieselben Wege einschlägst oder auf der Stelle auf deinem Laufband gehst, verringert sich deine Lust auf Sport und du verlierst deinen Schwung. Nichts ist normaler als das!

Outdoor-Walking ist sehr motivationsfördernd, sodass du langfristig trainieren wirst - in jeder Jahreszeit!

WIR EMPFEHLEN DIR AUCH UNSERE ANDEREN TIPPS RUND UM DAS WALKING

Tipps
Sport ist gut für die Gesundheit. Das ist allgemein bekannt. Aber wusstest du, dass du dir mit Sport auch mental etwas Gutes tust? Entdecke die stressverringernden Vorteile des Walkings. Wirf einmal einen neuen Blick auf diesen wirklich sehr umfassenden Ganzkörpersport!
SEITENANFANG