GESCHICHTE DES BOGENSCHIEßENS

GESCHICHTE

Pfeil und Bogen kamen früher auf der Jagd zum Einsatz. Heute ist Bogenschießen einerseits ein Freizeitvergnügen, andererseits eine Sportart, die von Kindern, Frauen und Männern gleichermaßen ausgeübt wird. Bogenschießen ist ein gewaltfreier Geschicklichkeitssport, der Spaß macht.

Dieser 1972 wieder in das olympische Programm aufgenommene Konzentrationssport erfordert Genauigkeit, Disziplin und Körperbeherrschung.

Er spricht jede und jeden von uns an, ob wir ihn nun in einem Schnupperkurs ausprobieren, ihn regelmäßig in unserer Freizeit betreiben oder ihn als Lebensphilosophie auffassen.

Mit dem Bogenset SOFTARCHERY kannst du dir, allein oder gemeinsam mit anderen, zu Hause in einem abgegrenzten Bereich dieses Freizeitvergnügen gönnen.

In den Bogenschießvereinen sind Entfernungen zur Zielscheibe von 18 m im Indoorbereich oder 30, 50 und 70 m im Outdoorbereich üblich, wobei die Größe der Zielscheibe entsprechend der Entfernung variiert.

Du kannst den Bogensport in verschiedenen Abwandlungen ausüben, z. B. naturnah in einem Parcours mit Tierattrappen, als Feldbogenschießen oder 3D-Bogenschießen.

In einigen Ländern und Regionen haben sich verschiedene Varianten entwickelt, etwa das vertikale Bogenschießen, bei dem auf an einer Stange befestigte Vogelfiguren geschossen wird, oder Golf Archery, bei dem Golf und Bogenschießen kombiniert werden.

Bei den verschiedenen Wettbewerben in der Halle und im Freien gelten die jeweiligen Reglements der Verbände. So werden etwa bei einem Hallenturnier nach den Regeln der World Archery Federation (WA) auf eine 18-Meter-Distanz 2 mal 30 Pfeile auf eine Scheibe von 40 cm Durchmesser geschossen.

Bei den beliebten 30-Meter-Turnieren im Freien werden gemäß WA-Reglement z. B. 2 mal 36 Pfeile auf eine 80er-Scheibe geschossen.

Die Zielscheiben bzw. deren Auflagen sind je nach Disziplin und Wettbewerb in verschiedenfarbige Zonen unterteilt, die bei einem Treffer unterschiedlich hohe Punktzahlen wert sind.

Beim Feldbogenschießen können die Entfernungen naturgemäß stark variieren. Die Klasseneinteilung erfolgt unter anderem danach, welche Art von Bogen (z. B. Compoundbogen) verwendet wird und ob mit oder ohne Visier geschossen wird.

Das 3D-Bogenschießen wird bei praktizierenden Bogenschützen immer beliebter, die dieses alternative Konzept zu schätzen wissen.

Am Ende findet jeder von uns seine Lieblingsdisziplin.

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN

Tipps
Elektronisch oder klassisch, mit Kunststoffspitze oder Stahlspitze ... Es gibt verschiedene Arten von Dartscheiben. Wir helfen dir dabei die passende Scheibe für dich zu finden!
Tipps
Fiberglas oder Karbonfaser, Saugspitze oder Stahlspitze... Dir stehen fürs Bogenschießen so viele Pfeile zur Verfügung. Hier lernst du, wie du die richtige Wahl triffst!
Tipps
Leichtgewichtiger oder dünner Barrel? Stahl- oder Kunststoffspitze? Bei der Auswahl der passenden Dartpfeile sollte man vorher einige Fragen klären.
Tipps
Hier zeigen und erklären wir euch die beliebtesten Spielvarianten im Darts. Denn es gibt viele unterschiedliche Challenges, wie du die Pfeile auf die Dartscheibe wirst. Wir wünschen dir viel Spaß beim Inspirieren und Entdecken!
SEITENANFANG