DIE VORZÜGE VON PILATES 

Auch nach 100 Jahren hat die Pilates-Methode keinen Staub angesetzt und verwöhnt ihre Anhänger weiterhin mit ihren Vorzügen. Und, das solltest du wissen, die Vorzüge und auch die Anhänger sind mehr als zahlreich!  

PILATES IST EINE METHODE, DIE KREIERT WURDE, UM GENERELL UND LANGFRISTIG DIE KÖRPERLICHE FITNESS ZU VERBESSERN. SIE WIRD VERWENDET UM DIE UNTERSCHIEDLICHEN - UND NICHT NUR DIE SICHTBAREN - MUSKELGRUPPEN ZU STÄRKEN. 

 

Die Kräftigung der nicht sichtbaren Muskeln ist einer der großen Vorteile dieser sanften Gymnastik. Denn ohne dass man gewaltsame Anstrengungen unternehmen muss, beansprucht man die Muskeln, indem man diejenigen, welche es nötig haben, kräftigt. Dabei wird insbesondere der querverlaufende Bauchmuskel, der für eine gute Haltung verantwortlich ist, gestärkt.

Nummer 2

Ihre schönste Körperhaltung

Flüssigkeit, Präzision, Bewegungskontrolle, Zentrierung, Atmung und Konzentration sind die sechs Grundprinzipien von Pilates.

Damit sind Sie bereit, Ihnen Gutes zu tun!

"Die Pilates-Techniken beanspruchen zahlreiche Muskeln, insbesondere die Bauch-, Rücken- und Gesäßmuskeln", betont die Osteopathin Caroline Bonnière. Dadurch, dass verschiedene Muskelgruppen gestärkt werden, können diese uns besser tragen. Ein starker querverlaufender Bauchmuskel bedeutet, dass der Rücken besser aufrechtgehalten wird. Diese Techniken ermöglichen außerdem den Aufbau, das Geschmeidigmachen und die Stärkung der für eine gute Haltung essenziell wichtigen Muskeln. Diese generelle Mobilisierung der Wirbelsäule kann sogar bestimmte Schmerzen lindern. Sie ist unglaublich wirksam als Vorbeugung zahlreicher chronischer Erkrankungen, wie Hexenschüsse, Rheumatismus, Osteoporose etc."

 

Wenn du viel Zeit vor dem Computer verbringst, so veranlasst dich Pilates deine Wirbelsäule aufzurichten, anstelle gekrümmt dazusitzen.

EINE NATÜRLICH GERADE HALTUNG 

BEI DEN PILATES-TRAININGSSTUNDEN MÜSSEN DIE ÜBUNGEN ANHAND VON PRÄZISEN POSITIONEN AUSGEFÜHRT WERDEN. SIE ERFORDERN EINE AUFRICHTUNG DES KÖRPERS UND DIE ZENTRIERUNG DES RUMPFES. 

Es steht außer Frage, dass du dich positionierst, wie du möchtest: die Durchführung von Bewegungsabläufen und Einhaltung von Positionen sind grundlegende Elemente, die unbedingt zu berücksichtigen sind. Dahinter steckt der Gedanke, dass man durch die Einhaltung bestimmter vorgeschriebener Positionen Körperbewusstsein erlangt und Bewusstsein darüber, wie er funktioniert! Etwas, das man manchmal vergisst, wenn man in den Anforderungen des Alltags gefangen ist. Bewegung für Bewegung, Training für Training wird dir die Einnahme der richtigen Positionen immer natürlicher erscheinen. Und du nimmst wieder gute Gewohnheiten an, unterstützt von den Muskeln. Im Büro, zu Hause, in den öffentlichen Transportmitteln... Du wirst dich ganz natürlich aufrecht halten!

Ein Tipp von Caroline Bonnière: "Immer mit einem aufrechten und gestreckten Rücken anfangen und extrem auf die Atmung achten, denn die Kräftigung findet in diesem Moment statt ".           

EIN GERADER RÜCKEN UND EIN FLACHER BAUCH!

UND DANN IST DA NOCH EIN WEITERER ASPEKT DES PILATES, DER NICHT VERNACHLÄSSIGT WERDEN SOLLTE. DAS IST DIE STRAFFUNG DER SILHOUETTE AUFGRUND DER BEANSPRUCHUNG DER MUSKELN.

Ein gestärkter transversaler Muskel zeigt sich an einem flacheren Bauch. Es dauert nicht lange, bis man das sieht! Das sind positive Effekte, die abgesehen von der Entspannung, die das Training bietet, auch gut für die Moral sind...

Diese Effekte spürst du in Hinblick auf die Harmonie und Gesundheit deines Körpers, das ist doch wunderbar, oder?  Und wann fängst du an? Wir erwarten eure Reaktionen, egal ob ihr Pilates-Anfänger oder schon alte Hasen seid!

 

 

Sylvia

Redakteurin, die von den Vorzügen dieser körperlichen Aktivität überzeugt ist. Sie ist sportlich und Mutter eines kleines Sohnes.

"Es ist eine tolle Abwechslung für meinen Sohn! Neben dem Spaßfaktor, werden das Gleichgewicht und die Koordination mittrainiert."

SEITENANFANG