ENTDECKE DIE VERSCHIEDENEN RUGBY-VARIANTEN

Rugby ist ein Teamsport, der im 19. Jahrhundert in England entstanden ist. Seitdem hat sich im Rugby viel verändert – vor allem, was den Schutz und die Sicherheit der Spieler angeht.

DIE VERSCHIEDENEN RUGBY-VARIANTEN

Es gibt sehr viele verschiedene Rugby-Varianten. Hier stellen wir die fünf wichtigsten vor:
1. RUGBY UNION

Rugby Union ist die beliebteste, aber auch die komplexeste Rugby-Art. Eine Besonderheit dabei ist das Tackling, um den Gegner aufzuhalten. Die Spielregeln sind sehr lang und manchmal kompliziert, aber wichtig für die Sicherheit der Spieler. Ein Spiel dauert zwei Mal vierzig Minuten.

2. 7er RUGBY

Bei dieser vor wenigen Jahren in das Programm der Olympischen Spiele aufgenommenen Sportart stehen pro Team sieben Spieler auf dem Platz. Ein Spiel dauert zwei Mal sieben Minuten. Endspiele können auch maximal zwei Mal zehn Minuten gehen, was aber mittlerweile nur noch selten praktiziert wird. Aufgrund der einfacheren Regeln ist diese in Turnierform gespielte Variante sehr beliebt. Bei den Turnieren spielen die Teams an einem Tag dabei gegen mehrere Gegner.

3. BEACHRUGBY

Diese Sommervariante wird am Strand gespielt. Die Regeln werden entweder teils vom Touch Rugby oder vom Rugby League übernommen. Gespielt wird meist zwei Mal fünf Minuten ohne Rucks, Gedränge und Kicks mit dem Fuß. Spielfeldgröße, Punktevergabe, Ballgröße und Anzahl der Spieler wird in der Regel vom Turnierausrichter festgelegt.

4. TOUCH RUGBY

Bei dieser kontaktarmen Rugby-Variante besteht ein Team aus sechs Spielern. Ziel ist es, mehr Versuche zu erzielen als der Gegner. Dabei muss der jeweilige Spieler ohne Touch (Berührung mit der Hand) durch Verteidiger der anderen Mannschaft über das Spielfeld laufen. Wenn ein angreifender Spieler im Ballbesitz zum sechsten Mal in Folge von einem Spieler der gegnerischen Mannschaft berührt wird, muss er den Ball an die Gegner übergeben. Es gibt auch ähnliche Varianten mit Flags.

5. RUGBY LEAGUE

Diese Rugby-Art ist in angelsächsischen Ländern wie Großbritannien und Australien beliebt, wird aber auch in anderen Regionen wie zum Beispiel im Südwesten Frankreichs gespielt. Die Regeln unterscheiden sich leicht von denen des Rugby Union: Das Tackling wird hier höher ausgeführt, und nach sechs erfolgreichen Tackles erhält das gegnerische Team den Ball. Ein Spiel dauert zwei Mal vierzig Minuten.

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN

Tipps
Rugby Spielsituationen
Im Rugby gibt es ein paar Spielsituationen, die es sonst in keinem Sport gibt. So kann man auf verschiedene Weise Punkte erzielen: durch einen Versuch, ein Dropgoal oder eine Erhöhung.
Tipps
Rugby ist ein Kontaktsport, bei dem viel von der Intensität, dem Wetter und von dem Boden, auf dem du spielst, abhängt.
Tipps
Schuhe
Langlebige Schuhe mit festem Halt sind für das Rugbyspiel unerlässlich. Welche Schuhe du wählen solltest, hängt vom Spielfeld und deiner Position ab.
Tipps
Rugby
Es ist wichtig, fürs Rugbyspiel einen guten Kopfschutz zu wählen, um sich bei Zusammenstößen zu schützen. Unser Ziel: Dir auch mit unseren Einsteigermodellen den besten Schutz zu bieten.
Tipps
schutz
Es ist wichtig, fürs Rugbyspiel gute Schutzprodukte zu wählen, um sich bei Zusammenstößen zu schützen. Unser Ziel: Dir auch mit unseren Einsteigermodellen den besten Schutz zu bieten.
SEITENANFANG