DIE RICHTIGE WAHL EINES GOLFBALLS

Weich oder hart, zwei oder drei Schichten, weiß oder farbig? Worauf sollte ich bei der Auswahl eines Golfballs achten?

Die Wahl deines Golfballs hängt vor allem von deinem Spielniveau ab.

Alle Bälle sind dazu konzipiert, eine gute Flugdistanz zu erreichen. Entscheide dich daher für einen Ball, mit dem du auf dem Platz Spaß hast.

EINSTEIGER

PE bis Handicap 30 – einfacher 2-Piece-Ball

Die einfachen 2-Piece-Bälle sind ideal für Einsteiger geeignet, da sie die Energie des Schlags nutzen, um eine optimale Distanz zurückzulegen.
Ein Ball im Wasser, ein anderer in den Büschen – das ist allen Einsteigern schon passiert. Dank ihres günstigen Preises kannst du dich aber sorglos deinem Training widmen.

FORTGESCHRITTENE SPIELER

Handicap zwischen 30 und 15 – Premium-2-Piece-Ball

Für Fortgeschrittene (Handicap zwischen 30 und 15) ist das Ballgefühl für ein gutes Spiel wichtig. Ein weicher Ball sorgt für einen angenehmen Kontakt mit dem Schläger.

Der Kern und die äußere Schicht dieser Bälle ermöglichen einen sanften Kontakt und somit ein besseres Spielgefühl.

INTENSIVE SPIELER

Handicap < 15 – Premium-Ball mit 3 Pieces und mehr

Für einen intensiven Golfspieler (Handicap unter 15) ist es wichtig, die Distanz kontrollieren zu können, insbesondere bei den Abschlägen. Durch seine Schlagqualität, d. h. seine Fähigkeit, einen perfekten Ballkontakt herzustellen, kann er das Verhalten seines Balls auf dem Grün beeinflussen. 

Die Mittelschicht aus Surlyn kombiniert mit der äußeren Schale aus Urethan ermöglichen dem Spieler einen maximalen Backspin beim Abschlag und sorgen gleichzeitig für ein sanftes Ballgefühl in allen Etappen des Spiels.

WELCHE FARBE SOLLTE DER BALL HABEN?

Weiß, gelb, orange oder rosa? Matt oder glänzend?

Je nach Terrain und Spielsaison sind bestimmte Ballfarben leichter zu erkennen.

Vergiss nicht, dass du auf dem Platz bist, um dich zu entspannen und Spaß zu haben. Wähle also einen Ball aus, der dir am besten gefällt! 

Guillaume

Produktchef Inesis Bälle und Zubehör

Wusstest du schon?

Die Bälle sind normalerweise mit 1 bis 4 nummeriert, damit sie auf dem Parcours leichter zu identifizieren sind. Gib vor einem offiziellen Spiel die Marke und Nummer des Balls an, mit dem du spielen wirst.

WEITERE TIPPS UND EMPFEHLUNGEN FÜR GOLFER

SEITENANFANG