DIE RICHTIGE WAHL EINER SLACKLINE

Slacklines gibt es in unterschiedlichen Breiten und Längen. Wie soll man sich da zurechtfinden?

Die Wahl der richtigen Slackline hängt von deinem Trainingsniveau ab.

WELCHE SLACKLINE FÜR ANFÄNGER?

Je länger die Slackline, desto stärker dehnt sie sich unter deinem Gewicht und desto schwerer wird es dir fallen, die Balance zu halten! Wähle als Einsteiger daher bevorzugt kürzere Slacklines und begrenze diese auf 3 m bis 5 m Länge. Slacklines sind mit einer Breite von 25 mm bis 50 mm erhältlich. Halte dich als Einsteiger an breitere Slacklines, damit du ein besseres Gefühl für das Band entwickeln kannst und besseren Halt findest.

DAS TRAININGSNIVEAU

ANFÄNGER

Anfänger sollten eine breite Slackline (5 cm) wählen, die nicht sehr lang ist (13 m).

FORTGESCHRITTENE 

Fortgeschrittene wählen eine Slackline, die breit (5 cm) und länger (25 m) ist, sodass die Slackline nach und nach über eine immer größere Distanz gespannt werden kann.

PROFIS

Profis entscheiden sich für eine Slackline, die schmal (2,5 cm) und lang (25 m) ist, oder für ein Modell für Sprünge, das aus einem elastischen und breiten (5 cm) Gurt besteht.

David

PRODUKTMANAGER SLACKLINES

Es ist extrem wichtig, dass die Fixpunkte deiner Slackline – Baum oder Pfosten – äußerst widerstandsfähig sind, da an diesen Punkten Zugkräfte von bis zu 800 kg wirken können. Also immer gut prüfen! Denke auch an einen geeigneten Baumschutz, um Reibungen zu vermeiden.

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN

Tipps
Entdecke das Klettern für dich
Du möchtest wissen, ob Klettern die richtige Sportart ist und was es für unterschiedliche Kletterarten gibt? Dann lies hier mal rein.
SEITENANFANG