DIE RICHTIGE WAHL DES TREKKINGZELTS

Biwakzelte für Wanderer und Alpinisten gibt es in den verschiedensten Ausführungen: für ein bis vier Personen, mit oder ohne Apsis und Aufenthaltsraum... Außerdem kommt es bei der Auswahl natürlich auf das Gewicht, das Packmaß und die Dauer des Auf- und Abbaus an.
Wie findet man da bloß das richtige Modell?

Bei der Auswahl eines Biwakzelts sind drei Kriterien entscheidend: Die Anzahl der Liegeplätze, das Gewicht/Packmaß und die Dauer des Auf- und Abbaus.

PERSONENZAHL

Es gibt Biwakzelte für ein bis vier Personen. Manche Modelle verfügen außerdem über einen zusätzlichen Stauraum für Gepäck, der als Apsis bezeichnet wird, und/oder einen Aufenthaltsraum.
Wie bequem es am Ende wird, hängt vom Verhältnis der Zeltgröße zur Personenzahl ab: Damit es etwas geräumiger und bequemer wird, kannst du zum Beispiel ein Drei-Personen-Zelt wählen, auch wenn ihr nur zu zweit unterwegs seid.

GEWICHT UND PACKMASS

Wie schwer dein Zelt sein darf, hängt von der Dauer der Wanderung und vom Gesamtgewicht deines Gepäcks ab. Je länger du unterwegs bist, desto leichter sollte das Zelt sein.
Auch die Packmaße sind wichtig, denn schließlich muss das Zelt in oder an deinen Rucksack passen. Für eine gleichmäßige Verteilung der Last solltest du es entweder ganz unten im Gepäck verstauen oder mithilfe der Riemen unter dem Rucksack befestigen.

DAUER DES AUF- UND ABBAUS

Alle unsere Biwakzelte sind bereits vormontiert: Die Kabine ist mit dem Außenzelt verbunden, sodass euer Lager im Handumdrehen steht und genauso schnell wieder abgebaut ist.
Es gibt auch sogenannte selbsttragende Zelte, die ohne Heringe stehen.

Nicolas

QUECHUA-PRODUKTMANAGER

Bei mehrtägigen Wanderungen sollte man genau planen, was man mitnimmt. Die Packliste muss alle notwendigen Dinge enthalten, und der Rucksack sollte richtig gepackt werden.

Unsere Zelte sind alle sehr windstabil und wasserdicht: Sie halten Windgeschwindigkeiten bis 70 km/h und einem Niederschlag von 200 mm pro Quadratmeter stand.

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN

Tipps
Wie lässt sich ermitteln, welche Lichtintensität (zwischen 40 und 500 Lumen) erforderlich ist? Wie findet man die beste Lampe für eine bestimmte Aktivität? Eine Campinglampe dient immer einem sehr spezifischen Zweck. Bringen wir also Licht ins Dunkel!
Tipps
Campingzelte gibt es in den verschiedensten Ausführungen: für zwei bis acht Personen, aufgeteilt in bis zu vier Schlafkabinen, mit oder ohne Aufenthaltsraum... Und auch beim Auf- und Abbau stehen unterschiedliche Methoden zur Auswahl. Wie findet man da bloß das richtige Modell?
SEITENANFANG