DIE RICHTIGE WAHL DER PUMPE FÜR EIN AUFBLASBARES KAJAK

Dank ihrer Kompaktheit haben sich aufblasbare Kajaks unter den Freizeitsportlern etabliert. Es gibt verschiedene Pumpenmodelle und wir beraten dich gern, damit du die richtige Pumpfe für dich findest.

FUSSPUMPE 

Hier handelt es ich um die kompakteste und am leichtesten transportierbare Pumpe, mit der man jedoch etwas Zeit benötigt, bis jede Kammer vollständig aufgepumpt ist, was für dein Bein schnell anstrengend werden kann.

Sie wird vor allem genutzt, um Matratzen und kleine Schlauchboote aufzupumpen. Wenn du jedoch Rückenprobleme hast, kann diese Pumpe für dich sehr nützlich sein.

Achtung: die Verwendung dieser Fußpumpe kann dazu führen, dass dein Kajak nicht genügend oder zu stark aufgepumpt ist, da sie über keinen Manometer verfügt, der dir den Druck im Kajak anzeigt.

 

HANDPUMPE MIT DOPPELHUB

Diese Pumpe ermöglicht ein schnelles Aufpumpen, da sowohl Luft in das Boot gepumpt wird, wenn du den Griff nach unten drückst, als auch, wenn du ihn zu dir ziehst (Doppelhub).

Es gibt verschiedene Pumpengrößen. Kleine Pumpen sind kompakter, benötigen aber mehr Zeit, um jede Kammer aufzupumpen, da das Luftvolumen geringer ist. Dein Rücken wird außerdem mehr beansprucht, da man sich stark herunterbeugen muss, um die Pumpe zu bedienen.

Wenn du dich für eine höhere Handpumpe mit Doppelhub entscheidest, pumpst du dein Kajak schneller und mit schwächerer Beanspruchung deines Rückens auf.

Achtung: Verfügt die Handpumpe über keinen Manometer, kann es dazu kommen, dass du dein Kajak nicht genug oder zu stark aufpumpst. Du kannst ein separat erworbenes Manometer einbauen, dabei solltest du jedoch zuvor die Kompatibilität mit deiner Pumpe überprüfen.

ELEKTRISCHE PUMPE

Wenn du nicht der Meinung bist, dass das manuelle Aufpumpen eine gute Aufwärmübung für den Kajaksport darstellt, oder wenn du es einfach zu anstrengend findest, solltest du dich für eine elektrische Pumpe entscheiden, welche über den Zigarettenanzünder deines Autos betrieben werden kann. Reguliere den Druck nach Wunsch über die Skala, drücke auf „on“ und in wenigen Minuten ist die Luftkammer automatisch aufgepumpt. Du solltest generell den Motor deines Autos laufen lassen, während du dein Kajak aufpumpst, um die Batterie nicht zu stark zu schwächen. Einige elektrische Pumpen funktionieren auch mit aufladbaren Akkus, hier befinden sich die Preise jedoch über 200 €.

WEITERE INTERESSANTE TIPPS

Tipps
kayak
Bei der Wah des richtigen Kajaks kommt es vor allem darauf an, wo und wie lange am Stück du damit fahren möchtest. Die zwei größen Unterscheidungsarten bei Kajaks sind aufblasbare Kajaks und Hartschalenkajaks.
SEITENANFANG