DIE RICHTIGE WAHL DER HUFGLOCKEN FÜR MEIN PFERD

Offene oder geschlossene Springglocken, aus Gummi, aus Neopren mit oder ohne Lammfell... Es gibt eine große Auswahl an Glocken, um die Pferdehufe zu schützen. Hier einige Tipps für die richtige Auswahl.

Die Auswahl einer Glocke für das Pferd erfolgt je nach gewünschtem Schutz, der Handhabung sowie der Bequemlichkeit.

SCHUTZNIVEAU

Hufglocken werden verwendet, um den Huf und die Ballen des Pferdes bei einem Aufprall zu schützen.  

Für einen grundlegenden Schutz erfüllen Glocken aus Gummi hervorragend ihren Zweck und bieten ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis. Sie sind auch sehr pflegeleicht. 

Für einen höheren Schutz kannst du zu Glocken aus festerem Material greifen, wie mehr oder weniger festem Neopren, das Stöße gut auffängt. 

EINFACHE HANDHABUNG

Je nachdem, wie du die Glocken verwenden möchtest, solltest du deren Handhabung berücksichtigen. 

Offene Glocken ermöglichen durch ihren einfachen Klettverschluss ein sehr einfaches Anlegen. 

Geschlossene Glocken sind weniger leicht anzulegen, denn man muss sie über den Huf des Pferdes ziehen. Sie halten jedoch sehr gut am Pferdefuß, denn sie können nicht abgehen. Sie werden häufig bei Military oder Horseball eingesetzt. 

DIE BEQUEMLICHKEIT

Um Scheuern zu vermeiden sind einige Modelle anatomischer geschnitten. Diese Glocken passen sich perfekt an die Hufform des Pferdes an. Außerdem wird verhindert, dass sie sich umdrehen. 

Für Pferde mit empfindlicher Haut, gibt es Glocken mit einer Verstärkung aus Lammfell, um Reizungen zu vermeiden. Das ist nützlich, wenn dein Pferd die Glocken unbedingt tragen muss. 

SEITENANFANG