DIE RICHTIGE WAHL DER AUSRÜSTUNG FÜRS SCHLEPPANGELN

Schleppangeln erfordert spezielle Ausrüstung. In diesem Artikel erfährst du, welche Ausrüstung du nutzen solltest, um deine Chancen auf einen Fang zu steigern.

Die Wahl deiner Ausrüstung fürs Schleppangeln hängt von der Stärke deiner Rute und Rolle ab.

WÄHLE EINE RUTE MIT DER RICHTIGEN TESTKURVE

Die Testkurve der Rute wird in Pfund (lbs) angegeben. Sie gibt die ideale Tragkraft der Schnur für diese Rute an.

Je nach Fisch, den du fangen möchtest, solltest du eine Rute mit geeigneter Testkurve wählen. Wenn du mittelgroße Fische fangen willst, sollte die Testkurve deiner Rute zwischen 15 und 30 Pfund betragen.

Je höher die Testkurve, umso größere Fische kannst du drillen.

WIE SOLLTE ICH SCHLEPPANGELN?

Passe die Geschwindigkeit des Boots an den Fisch an, den du fangen willst:

Seelachs: zwischen 1,5 und 3 Knoten.

Wolfsbarsch: zwischen 2 und 4 Knoten.

Makrele/Pelamide/Bonito: zwischen 3 und 5 Knoten.

Thunfisch: zwischen 5 und 9 Knoten.

WEITERE TIPPS FÜRS ANGELN

Tipps
Oft haben die größten und damit ältesten Fische ein anderes Verhalten als ihre jungen Kongenere. Wir zeigen dir, auf was du achten solltest.
Tipps
Die Rolle ist eines der wichtigsten Elemente beim Angeln. Mit ihr kannst du den Fisch einholen, ihn aber auch bremsen, wenn er Schnur nimmt, um ihn besser zu drillen. Hier erfährst du, wie du die Bremse deiner Rolle einfach und wirkungsvoll einstellen kannst.
Tipps
new
Nichts ist wohltuender als das Schwimmen in einem natürlichen Gewässer. Doch vor dem ersten Sprung ins kühle Nass sollten wir eine Reihe wichtiger Sicherheitsvorkehrungen treffen. Wellengang, Temperaturen, Strömungen, Witterungseinflüsse oder gar Tiefseemonster (vielleicht gibt's die ja doch?) können einem den Schwimmspaß im Meer oder Waldsee vermiesen.
Tipps
An der Küste bietet der Sommer zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Familie oder Freunden zu vergnügen. Warum zwischen Strand und Baden nicht auch einmal gemeinsam angeln? Eine Angelpartie ist für Groß und Klein eine tolle Möglichkeit, die faszinierende Meereswelt zu entdecken oder neu zu entdecken. Man braucht sich auch nicht bestens auszukennen, um die ersten Fische zu fangen oder Muscheln zu sammeln. Einfache Ausrüstung, etwas Neugier und ein bisschen guter Rat reichen völlig. Egal, ob du mit der Rute vom Ufer angeln willst oder am Strand das Leben unter Wasser entdecken willst – hier sind ein paar Tipps, um Spaß am Meeresufer zu haben.
SEITENANFANG