ALLE INFOS: DIE PERFEKTE TREKKINGAUSRÜSTUNG

Du planst eine ein- oder mehrtägige Trekking-Tour? Hier erfährst du, was du mitnehmen solltest, damit die Tour ein gelungenes Erlebnis wird!

Du planst zum ersten Mal eine Übernachtung in freier Natur? Aber du traust dich noch nicht richtig, aus Angst, etwas zu vergessen und schlechte Erfahrungen zu machen? Wir haben für dich eine kleine Liste vorbereitet: Darauf findest du die Perfekte Ausrüstung fürs Zelten auf deiner Trekking-Tour. Bei unserem Szenario handelt es sich um eine 1- oder 2-tägige Tour mit Übernachtung im Zelt. Wenn du stattdessen vorhast, unter freiem Himmel oder in einer Berghütte zu schlafen, kannst du das Zelt natürlich zu Hause lassen. Dadurch wird auch dein Rucksack leichter!

Gut schlafen im Trekkingzelt – was soll ich mitnehmen?

Hier findest du alles, was du für ein Minimum an Komfort bei einer Übernachtung im Freien brauchst. Natürlich kannst du diese Liste deinen eigenen Zwecken oder deinem Reiseziel anpassen.  
Daunenschlafsack Trekking
Ein guter Schlafsack

Der Schlafsack dient dir quasi als Bettdecke, wenn du woanders als zu Hause übernachtest (du nimmst ihn ja auch zu Übernachtungen bei Freunden mit). Ob du Daunen oder Polyester lieber magst, bleibt dabei ganz dir überlassen. Eines solltest du jedoch beachten: Bevor es losgeht, solltest du unbedingt prüfen, wie warm oder kalt es draußen sein wird, und dass dein Schlafsack die passende Komforttemperatur hat. Ansonsten riskierst du, dass es dir nachts zu kalt oder zu warm wird, und beides kann deinen Nachtschlaf ungemein beeinflussen und stören.

Schlafunterlagen Trekking
Eine Schlafunterlage fürs Trekking

Seien wir ehrlich: Nichts ist so bequem wie dein eigenes Bett zu Hause. Aber eine gute Trekking-Luftmatratze oder -Isomatte hat dennoch einiges an Komfort zu bieten. Die Auswahl der passenden Schlafunterlage ist wichtig: Sie schont deinen Rücken und schützt dich durch ihre Isolationswirkung vor der Kälte des Bodens. Isomatten haben eine höhere Wärmeisolierung als Luftmatratzen, dafür sind letztere meist bequemer. Probiere die Schlafunterlagen am besten selbst in der Filiale aus, um zu sehen, welche zu dir passt!

Zelt Trekking
Ein Zelt

Das Zelt als Teil der Trekking-Grundausstattung dient vorrangig dazu, dich vor Witterungseinflüssen zu schützen.  Manche mögen es geräumig und nehmen beim Camping zu zweit ein 3-Personen-Zelt. Natürlich solltest du das Gewicht berücksichtigen, besonders, wenn du eine lange Wanderung planst. Wenn ihr zu Mehreren wandert, habt ihr natürlich auch die Möglichkeit, die verschiedenen Teile des Zelts unter euch aufzuteilen. Entscheidet einfach selbst, was für euch die beste Lösung ist.

Welche Verpflegung nehme ich auf die Trekking-Tour mit?

Nach einer mehrstündigen Wanderung mit einem relativ schweren Rucksack auf dem Rücken freut sich jeder auf eine anständige Mahlzeit! Hier findest du alles, was du brauchst, um es dir so richtig schmecken zu lassen. Denke vor allem daran – auch wenn das selbstverständlich sein sollte –, immer genügend Wasserreserven mitzunehmen!
Nudeln mit Hack
Welche Verpflegung?

Zum einen kannst du Lebensmittel mitnehmen, die leicht zuzubereiten sind, wie zum Beispiel Reis oder Nudeln. Wenn du so leicht wie möglich unterwegs sein möchtest und fertig zubereitete Mahlzeiten vorziehst, findest du bei uns ein Sortiment an gefriergetrockneten Komplettmahlzeiten, hergestellt in Frankreich. In diesem Sortiment findet jeder, was er braucht – ob Frühstück, Hauptmahlzeit oder Nachtisch.

Campingkocher Trekking
Ein Trekkingkocher

Bei Trekking-Touren ist eine warme Mahlzeit nicht zu unterschätzen. Achte darauf, dass dein Kochgeschirr mit deinem Kocher kompatibel ist. Halte brennbare Teile oder Teile aus Kunststoff stets fern von der Flamme.

Kochgeschirr Trekking Verpflegung
Ein Kochset

Kockgeschirr bestehend aus Topf mit Deckel, Schalen und Besteck – das ist eigentlich auch schon alles, was du brauchst, und es existiert bereits als fertiges Set! Du brauchst es nur noch an die Anzahl der Personen anzupassen.

KLEINIGKEITEN, DIE MAN LEICHT VERGISST

Ein Verbandskasten, eine Rettungsdecke und ein Feuerzeug oder ähnliches zum Anzünden des Campingkochers sind unverzichtbar für deine Tour. Je nachdem, wie lang diese dauern soll, empfiehlt es sich, eine oder mehrere Garnituren an Wechselsachen mitzunehmen. Mein kleines Lieblings-Extra für einen besseren Schlaf: ein aufblasbares Kopfkissen!

HIER SIND NOCH ANDERE TIPPS

Tipps
Biwakzelte für Wanderer und Alpinisten gibt es in den verschiedensten Ausführungen: für ein bis vier Personen, mit oder ohne Apsis und Aufenthaltsraum... Außerdem kommt es bei der Auswahl natürlich auf das Gewicht, das Packmaß und die Dauer des Auf- und Abbaus an. Wie findet man da bloß das richtige Modell?
Tipps
Wie lässt sich ermitteln, welche Lichtintensität (zwischen 40 und 500 Lumen) erforderlich ist? Wie findet man die beste Lampe für eine bestimmte Aktivität? Eine Campinglampe dient immer einem sehr spezifischen Zweck. Bringen wir also Licht ins Dunkel!
SEITENANFANG