DIE BESTEN SÜẞWASSERKÖDER

Das Angeln mit lebenden Ködern erfreut sich aufgrund seiner Wirksamkeit weiterhin großer Beliebtheit. Heute stellen wir dir deren Unterschiede vor, damit du eine gute Wahl treffen kannst.

Nummer

MADEN

Dieser Universalköder kann auch zum Anfüttern verwendet werden. Sie sind in verschiedenen Farben erhältlich: rot, gelb, grün, weiß.

Anködern: Die Maden werden vorsichtig auf die Spitze des Hakens gezogen.
Angelmethoden: Posenangeln, Grundangeln.
Fische: Alle Fische.

Nummer

GRÖßERE MADEN

Fürs Matchangeln solltest du größere Maden verwenden. Dank ihres stämmigen und größeren Körpers kann man sie weiter werfen als ihre kleineren Artverwandten.

Anködern: Werden direkt auf den Haken gezogen.
Angelmethoden: Matchangeln, Grundangeln.
Fische: Alle Weißfische.

Nummer

CASTER

Caster sind Maden, die sich verpuppt haben – das letzte Stadium, bevor aus ihnen Fliegen werden. Sie bewegen sich nicht, sind aber sehr attraktiv.

Anködern: Werden direkt auf den Haken gezogen.
Angelmethoden: Matchangeln, Grundangeln.
Fische: Alle Weißfische, Raubfische (Barsche).

Nummer

FLEISCHFLIEGENMADEN

Diese sind größer als die Schmeißfliegenmaden und somit ideal fürs Matchangeln. Wenn die Temperatur nicht konstant zwischen 3 und 4 Grad gehalten wird, verpuppen sie sich. Man findet sie seltener als Schmeißfliegenlarven. 

Anködern: Werden direkt auf den Haken gezogen.
Angelmethoden: Matchangeln, Bolognese-Angeln, Grundangeln.
Fische: Alle Weißfische, Raubfische (Barsche).

Nummer

PINKIE

Diese sehr aktive Made eignet sich als Köder und im Futter.

Anködern: Werden direkt auf den Haken gezogen.
Angelmethoden: Matchangeln, Bolognese-Angeln, Grundangeln.
Fische: Alle kleinen Weißfische.

Nummer

ZUCKMÜCKENLARVEN

Dies ist der Top-Köder fürs Grundangeln. Insbesondere bei Weißfischen steht er ganz oben auf der Speisekarte. Zuckmückenlarven sollten in feuchtem Papier aufbewahrt werden.

Anködern: Werden vorsichtig auf den Haken gezogen.
Angelmethoden: Grundangeln.
Fische: Alle Weißfische.

Nummer

ZUCKMÜCKENLARVENBÜNDEL

Diese sind als Futter für jeden Weißfisch von Interesse. Sie sind aber nicht leicht aufzubewahren und halten nie länger als eine Woche.

Angelmethoden: Grundangeln.

Fische: Alle Weißfische.

Nummer

REGENWURM

Der Regenwurm ist vielseitig einsetzbar.

Anködern: Die Würmer werden vom Kopf her auf den Haken gezogen. Damit sie besser halten, kann der Haken noch einmal durch die Mitte gestochen werden.
Angelmethoden: Bolognese-Angeln, Grundangeln, Posenangeln. 
Fische: Große Weißfische, Forelle, Raubfische.

Nummer

RIESEN-ROTWURM/KOMPOSTWURM

Der Riesen-Rotwurm (mittelgroß) und der Kompostwurm (kleiner) werden häufig für das Angeln auf Weißfische und Aale verwendet.

Anködern: Die Würmer werden vom Kopf her auf den Haken gezogen. Damit sie besser halten, kann der Haken noch einmal durch die Mitte gestochen werden.

Angelmethoden: Grundangeln, Posenangeln. 

Fische: Große Weißfische, Aal, Forelle, Raubfische (Barsch).

Nummer

TEBO-MADEN

Diese Made ist vor allem für große Brassen und Schleien von Interesse. Sie eignet sich auch sehr gut für das Forellenangeln.

Anködern: Die Maden werden durch den Kopf angeködert.

Angelmethoden: Posenangeln, Grundangeln, Angeln mit Wasserkugel.

Fische: Forelle, Weißfische.

Nummer

MEHLWURM

Dieser Wurm ist beim Forellenangeln unschlagbar.

Anködern: Die Würmer werden durch den Kopf oder durch die Mitte angeködert.

Angelmethoden: Posenangeln, Angeln mit Wasserkugel.

Fische: Forelle, Weißfische.

Nummer

BIENENLARVEN

Bienenlarven sind ein ausgezeichneter Köder für Forellen. Sie werden oft fürs Toc-Angeln eingesetzt.

Anködern: Die Würmer werden durch den Kopf oder durch die Mitte angeködert.

Angelmethoden: Toc-Angeln, Posenangeln auf Forellen.

Fische: Forelle.

Nummer

MORIO-WÜRMER

Diese sehen aus wie Mehlwürmer, sind aber größer. Es sind robuste und aktive Würmer, die von Forellen geliebt werden.

Anködern: Die Würmer werden durch den Kopf oder durch die Mitte angeködert.

Angelmethoden: Toc-Angeln, Posenangeln auf Forellen, Grundangeln.

Fische: Forelle, Weißfische.

DIE LIEBLINGSTIPPS DER ANGLER 

Tipps
Wie die meisten Raubtiere jagen auch Raubfische, indem sie sich an Orten, an denen sie gute Chancen auf Beute haben, auf die Lauer legen. Wenn du weißt, wie du diese Stellen finden kannst, kannst du auch die Raubfische leichter finden und auf sie angeln. Hecht? Flussbarsch? Schwarzbarsch? Zander? In diesem Artikel zeigen wir dir, wo du die Raubfische finden kannst.
Tipps
Oft haben die größten und damit ältesten Fische ein anderes Verhalten als ihre jungen Kongenere. Wir zeigen dir, auf was du achten solltest.
Tipps
Unverzichtbar bei jeder nächtlichen Unternehmung - Stirnlampen haben sich in zahlreichen Sportarten Freunde gemacht: Radsport, Wandern/Camping, Jagd und Angeln, Laufen, Trail und viele mehr.
Tipps
An der Küste bietet der Sommer zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Familie oder Freunden zu vergnügen. Warum zwischen Strand und Baden nicht auch einmal gemeinsam angeln? Eine Angelpartie ist für Groß und Klein eine tolle Möglichkeit, die faszinierende Meereswelt zu entdecken oder neu zu entdecken. Man braucht sich auch nicht bestens auszukennen, um die ersten Fische zu fangen oder Muscheln zu sammeln. Einfache Ausrüstung, etwas Neugier und ein bisschen guter Rat reichen völlig. Egal, ob du mit der Rute vom Ufer angeln willst oder am Strand das Leben unter Wasser entdecken willst – hier sind ein paar Tipps, um Spaß am Meeresufer zu haben.
SEITENANFANG