DAS RICHTIGE EINSTELLEN DER BREMSE DER ANGELROLLE

Die Rolle ist eines der wichtigsten Elemente beim Angeln. Mit ihr kannst du den Fisch einholen, ihn aber auch bremsen, wenn er Schnur nimmt, um ihn besser zu drillen. Hier erfährst du, wie du die Bremse deiner Rolle einfach und wirkungsvoll einstellen kannst.

WARUM SOLLTE MAN DIE BREMSE EINSTELLEN?

Eine falsch eingestellte Bremse erhöht das Risiko, Fische zu verlieren. Wenn die Bremse nicht fest genug eingestellt ist, kann der Fisch zuviel Schnur nehmen, was das Risiko von Aussteigern erhöht. Wenn sie hingegen zu fest eingestellt ist, wirkt sich die gesamte Kraft des Fisches auf die Schnur und die Rute aus, was zu Brüchen führen kann.

 

#Caperlan-Trick

Denke beim Keschern immer daran, die Bremse zu lockern. In diesem Moment können deine Schnur und deine Rute am wenigsten abfangen, sodass es zu Brüchen kommt, wenn der Fisch sich ein letztes Mal aufbäumt.

EINSTELLEN DER BREMSE IN 2 SCHRITTEN:

Die Einstellung erfolgt über die Bremse vorne oder oder hinten an der Rolle, je nachdem, ob es sich um eine Front- oder eine Heckbremse handelt.

 

Schritt 1: Halte deine Rolle (mit gelöster Bremse) in der einen Hand und die Schnur in der anderen.

 

Schritt 2: Ziehe die Bremse nach und nach an, bis der Druck auf der Schnur hoch genug ist, um einen Fisch zu drillen. Dieser Druck muss auf die Größe und die Lebhaftigkeit der Fische, auf die du angelst, angepasst werden.

 

Deine Rolle ist jetzt richtig eingestellt. Wenn der Fisch beim Angeln zu viel Schnur nimmt, solltest du die Bremse ein wenig mehr anziehen.

 

#Caperlan-Trick 

Wenn du deine Angelrolle wegräumst, solltest du die Bremse lösen, um die Bremsscheiben zu schonen.

DIE LIEBLINGSTIPPS DER ANGLER 

Tipps
Wie die meisten Raubtiere jagen auch Raubfische, indem sie sich an Orten, an denen sie gute Chancen auf Beute haben, auf die Lauer legen. Wenn du weißt, wie du diese Stellen finden kannst, kannst du auch die Raubfische leichter finden und auf sie angeln. Hecht? Flussbarsch? Schwarzbarsch? Zander? In diesem Artikel zeigen wir dir, wo du die Raubfische finden kannst.
Tipps
Oft haben die größten und damit ältesten Fische ein anderes Verhalten als ihre jungen Kongenere. Wir zeigen dir, auf was du achten solltest.
Tipps
Unverzichtbar bei jeder nächtlichen Unternehmung - Stirnlampen haben sich in zahlreichen Sportarten Freunde gemacht: Radsport, Wandern/Camping, Jagd und Angeln, Laufen, Trail und viele mehr.
Tipps
An der Küste bietet der Sommer zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Familie oder Freunden zu vergnügen. Warum zwischen Strand und Baden nicht auch einmal gemeinsam angeln? Eine Angelpartie ist für Groß und Klein eine tolle Möglichkeit, die faszinierende Meereswelt zu entdecken oder neu zu entdecken. Man braucht sich auch nicht bestens auszukennen, um die ersten Fische zu fangen oder Muscheln zu sammeln. Einfache Ausrüstung, etwas Neugier und ein bisschen guter Rat reichen völlig. Egal, ob du mit der Rute vom Ufer angeln willst oder am Strand das Leben unter Wasser entdecken willst – hier sind ein paar Tipps, um Spaß am Meeresufer zu haben.
SEITENANFANG