Billardtechnik: So hältst du das Billardqueue richtig

BILLARDTECHNIK: SO HÄLTST DU DAS BILLARDQUEUE RICHTIG

Bist du Neueinsteiger beim Billard? Möchtest du lernen, wie du dein Billardqueue richtig hältst? Dann ist diese Anleitung genau richtig für dich!

Wenn man mit dem Billardspielen beginnt, ist es elementar, das Billardqueue richtig zu halten. Aber wozu? Der richtige Griff ermöglicht dir eine höhere Präzision, zielgenauere Schläge und bessere Chancen auf einen Gewinn ;)  Wie hält man denn nun sein Billardqueue richtig? Dann ist diese Anleitung genau richtig für dich! 

 

 

 

 

Gleichgewichtspunkt Billard

Lerne, deine Hand an die richtige Stelle zu positionieren 

Das Billardqueue sollte möglichst nah an seinem „Gleichgewichtspunkt“ und nicht an den Extremitäten gehalten werden.

Wozu?Wenn du das Queue zu weit hinten hältst, wird der Kugelstoß zu fest und häufig zu stark. Wenn du deine Hand aber am Gleichgewichtspunkt platzierst, wird der Stoß weicher und genauer.

Aber was genau ist der Gleichgewichtspunkt und wo befindet er sich? Der Gleichgewichtspunkt (oder auch das Gravizentrum) eines Billardqueues ist der Punkt, bei dem das Gewicht auf beiden Seiten dieses Punktes proportional ist.

Um ihn zu finden, platziere das Billardqueue horizontal auf deinen Zeigefinger und suche den Punkt, an dem das Queue nur noch wenig bis gar nicht schwenkt.

Wenn du den Gleichgewichtspunkt gefunden hast, greife den Schaft (das Hinterteil deines Billardqueues) einige Zentimeter hinter diesem Punkt in dem auf dem obigen Foto blau dargestellten Bereich. So hältst du das Queue für ca. 75 % deiner Schläge richtig. Je stärker du den Stoß ausführen möchtest, desto weiter musst du deine Hand zurück platzieren, ohne dabei ganz ans hintere Ende zu gehen.  

Gleichgewichtspunkt Billard
Sein Billardqueue richtig halten

Lerne, dein Billardqueue richtig zu halten 

Deine hintere Hand ist nun an der richtigen Position des Queues platziert. Gewöhne dir jetzt den richtigen Griff an!

Zuallererst entspanne dich! Ein entspannter Griff sorgt für ein lockeres Handgelenk, das beim Schwingen (Vor- und Rückbewegung zur Vorbereitung des Kugelstoßes) genug Eigendynamik mitbringt. Umgreifst du das Queue zu fest, fehlt dir diese Eigendynamik für deinen Stoß.

Sobald du entspannt bist, platziere das Queue zwischen Daumen und Zeigefinger. Diese beiden Finger (Daumen und Zeigefinger) reichen aus, um das Queue zu halten. Die anderen drei Finger unterstützen den Griff lediglich. Der Griff sollte fest, aber nicht verkrampft sein. Das ist eine wahre Kunst!

Lerne, dein Billardqueue richtig zu platzieren

 

Die Hände sind korrekt platziert und du hast einen guten Griff. Jetzt musst du das Billardqueue auf dem Billardtisch in eine möglichst horizontale Position bringen. Dein Unterarm sowie dein Handgelenk des hinteren Arms sollten senkrecht zum Queue platziert sein.

Beim Schwingen bewegt sich ausschließlich dein hinterer Unterarm. Dein Körper selbst bleibt still.

Sobald du das Queue richtig platziert hast, ist es an der Zeit zu spielen!

Gleichgewichtspunkt, lockerer Griff, parallellaufendes Queue – jetzt musst du dich nur noch wohl fühlen. Wenn du übrigens die Billardprofis beobachtest, wirst du bemerken, dass jeder Spieler das Queue auf seine eigene Art hält.
Manon Debaud Unterschrift

MANON 

Kommunikationsteam, Sport Billard

Silbermedaillengewinnerin im Billard (Karambolage), begeistert vom Crosstraining und ehemalige Handballspielern.

LESER DIESES BEITRAGS WAREN AUCH INTERESSIERT AN

SEITENANFANG