BASKETBALL: LEXIKON DER BEGRIFFE, DIE MAN KENNEN MUSS

Was sind Freiwurfzonen und was haben Screens im Basketball verloren? Unser Glossar bring Licht ins Dunkel.

 

#

3 Sekunden-Regel

Du hast drei Sekunden Zeit, die du im Freiwurfraum verbringen kannst. Danch verlierst du den Ballbesitz oder du machst einen Freiwurf zum angreifenden Team.

 

5 Sekunden-Regel

Das ist die Zeit, die dir zur Verfügung steht, um den Ball bei einem Einwurf oder wenn dich der Verteidiger stoppt, zu passen. Du musst dich in entscheidenden Momenten um den Ball kümmern!

 

Sekunden-Regel

Das ist die Zeit, die du hast, um den Ball aus in die gegnerische Hälfte zu bringen. Das ist am Anfang des Spiels einfach, wird jedoch intensiv, wenn die Verteidigung sich entscheidet euch unter Druck zu setzen!

14 Sekunden-Regel

Im Fall eines offensiven Rebounds oder einem Einwurf nach einem Foul erhältst du erneut 14 Sekunden Ballbesitz.

 

24 Sekunden-Regel

Die 24 Sekunden sind die Zeit, die du hast, um den Korb zu werfen, wenn du den Ball hast. Bei jedem Ballbesitz musst du also das Spiel machen.

 

A

Air Ball

Wenn dein Wurf weder den Ring noch das Brett berührt, handelt es sich um einen Airball... da er nicht gezählt wird, ist es nur dein Ego, das damit klar kommen muss.

 

Alley-Hoop

Ein Pass zu einem Mitspieler, der den Ball in der Luft fängt und beim Sprung selbst oft per Dunk verwandelt. Kennst du etwas Spektakuläreres? Wir sind gespannt.

 

Angriff

Das ist die Zeit, in der du den Ball kontrollierst und sie ist begrenzt auf die 24 Sekunden . Ziel eines Angriffs ist es natürlich einen Korb zu werfen.

 

Austausch

Der Austausch von Spielern ist unbegrenzt und bei jeder Spielunterbrechung möglich. Wenn du auf der Bank sitzt sind Konzentration und Solidarität gefordert!

Auszeit

Du oder dein Coach können darum bitten, wenn du den Ball hast. Du hast dann 20 oder 60 Sekunden, um Luft zu schnappen oder dir eine Ohrfeige abzuholen, je nach Spielstand.

 

B

Ball

Der orangene Ball lässt sich dribbeln, passen, werfen, wird abgefangen, prallt auf und folgt dir überallhin.

 

Ballverlust

Ein Gift beim Angriffsspiel, bezeichnet auch die Steals, wie Traveling, der Ablauf der Zeit, Offensivfouls. Bietet oft Gelegenheit zu einfachen Konterattacken.

 

Block

Eine defensive und spektakuläre Geste, du konterst den Wurf deines Gegners, indem du mit der Hand den Ball ablenkst, wenn er in der aufsteigenden Phase ist. Es wird zu deiner zweiten Natur, wenn du innen spielst.

 

Bonus

Wenn das gegnerische Team fünf Fouls oder mehr innerhalb einer Viertel Spielzeit begangen hat, seid ihr im Bonus. Ihr erhaltet bei jedem Foul zwei Freiwürfe. Ziel ist es den Angriff zum Ziel zu führen.

 

Buzzer

Buzzer bezeichnet den grässlichen Ton, der das Ende eines Ballbesitz oder einer Viertelzeit signalisiert.

 

Buzzer Beater

Noch schrecklicher ist für eure Gegner der Buzzer Beater, der einen erfolgreichen Wurf signalisiert vor dem schicksalhaften Klingeln.

 

C

Centre

Der Center ist oft der größte Spieler des Teams und steht nahe am Kreis. Du kannst mit dem Rücken zum Korb spielen, wie eine Drehscheibe. Als Spezialist für Rebounden und Blocken ist es deine Rolle den Kreis vor dem Korb zu schützen. Wenn du gerne die Verteidigung dirigierst, kannst du den Fans zeigen, dass dieser historische Posten noch viele wunderbare Tage vor sich hat.

 

Charging

Wenn ein Angreifer dich verfolgt, provozierst du eine Charging und schnappst dir den Ball.

 

Clutch

Diese englische Bezeichung bezeichnet den entscheidenden Aspekt einer Aktion, eines Spielendes oder bei einem Spieler. Wenn du starke Nerven hast und du gerne Verantwortung übernimmst, wenn der Score knapp wird und die Uhr läuft, Glückwünsch, dann bist du Clutch! Eine wertvolle Eigenschaft, die aus Clutch Spielern die Vorbilder für diesen Sport macht.

 

Coach

Das ist der Trainer eines Teams. Von der Bank aus setzt er euch unter Druck bei Siegen und ermutigt euch bei Niederlagen. Als Stratege des Teams managt er die Auswechslungen und die Ausfallzeit.

 

Cross - over

Dribbling, bei dem die Richtung geändert wird oder die Hand gewechselt wird, um die Gegner zu destabilisieren, die zur Verteidigung sich zurückziehen.

 

D

Demarkation

Ist deine Fähigkeit, deinen Gegner durch Antäuschungen und Bewegungen loszuwerden. Wichtig, um etwas Raum um dich herum zu schaffen.

 

Dribbeln

Um dich mit dem Ball fortzubewegen musst du ihn mit einer Hand auf dem Boden aufprallen lassen. Wenn du mit Dribbeln aufhörst, musst du den Ball passen oder werfen.

 

 

Drive

Besteht darin deine Schnelligkeit zu nutzen, um in den Freiwurfraum zu kommen, um einen Treffer zu landen, ober die Verteidigung abzulenken, bevor du den Ball passt.

Dunk

Diese spektakuläre Geste, Symbol für Basketball, bedeutet, wenn du dich an den Ring hängst, bevor du einen Korb erzielst. Wir erinnern daran, dass dieser Ring 3,05 Meter hoch hängt!

 

 

E

Entscheidender Pass

Bezeichnet einen Pass, der zu einem Korb von einem Mitspieler führt. Symbol für Teamgeist und Spezialität der Point Guards.

 

 

 

Extra-Pass

Besteht darin einen entscheidenden Pass zu deinem Partner zu spielen, der noch besser als du steht, um einen Korb zu machen. Das ist perfektes Teamplay und Bewegungsspiel.

 

F

Forwards (Flügelspieler)

Einer der fünf klassischen Positionen beim Basketball und einer der umfassendsten. Allrounder - Verteidigung, Hilfe beim Rebounden und Angriff. Du kannst, wenn es deine Geschicklichkeit erlaubt, das Spiel leiten und deine Größe ausnutzen um Power-Forward zu spielen.

 

 

 

Foul

Kontakte mit dem Spieler, der den Ball hat, werden als Foul angesehen. Nach fünf Fouls musst du deine Mitspieler bis zum Ende des Spiels von der Bank aus unterstützen.

 

 

Freiwurf

Bei einem Foul bei einem Wurf oder nach fünf Teamfehlern der Gegner profitierst du von einem oder mehreren Freiwürfen. Jeder Korb zählt einen Punkt.

Freiwurfzone

Die Freiwurfzone ist das aufgemalte Rechteck vor dem Korb. Hier liegt die Freiwurflinie und die Shooting-Guards und Center stehen parat, diese zu blocken.

From Coast to Coast

Schnelles Dribbling eines Spielers von einer Grundlinie zur anderen. Nicht unbedingt eine Teamaktion, aber wirksam, wenn du die Beine hast.

J

Jump Ball

Bezeichnet eine Art Einwurf, besonders am Anfang des Spiels. Ein Mitglied jedes Teams stellt sich in die Mitte und muss den vom Schiedsrichter geworfenen Ball fangen.

 

M

Mannverteidigung

Das ist die häufigste Verteidigungsart im Basketball. Du verteidigst dich direkt vor deinem Gegner, Mann gegen Mann.

P

Plus one

Wenn du einen Korb wirfst trotz eines gegnerischen Fouls, erhältst du einen zusätzlichen Freiwurf.

 

 

 

Point Guard

Wenn du passen und organisieren magst und kreativ bist, ist diese Position wie gemacht für dich. Der Umgang mit dem Ball, Rhythmus und Taktik sind bei dieser Position vorrangig, der mit dem Shooting guard und dem Forward zum Backcourt gehört. Es ist normalerweise der kleinste Spieler auf dem Feld, es ist sehr wichtig, dass er sich mit dem Center auf der Linie des Freiwurfraums gut versteht. Eine Vision für das Spiel und Verantwortlichkeit sind deine zweite Natur.

 

 

 

Power-Forward

Er ist mobiler als der Centre, mit dem er den Innenbereich abdeckt. er muss sich vornehmlich um das Rebounden kümmern und mit dem Spiel im Freiwurfraum, im Angriff wie in der Verteidigung. Du greifst vor allem am Korb an. Die Power-Forwards fügen immer öfter ihrem Angriffspiel das 3-Punkt-Spiel hinzu.

 

 

Putback

Bezeichnet eine Aktion, bei der ein offensiver Rebound gemacht wird und gleichzeitig der Ball versenkt wird. Ein Team wird dein Sinn für Timing bewundern, der gegnerische Trainer auch...

 

 

 

R

Rebound

Du machst einen Rebound, wenn du einen Ball nach einem verlorenem Wurf nimmst.

 

 

Ring

Der Ring ist der Kreis aus Metall, durch den der Ball fliegen muss, damit dein Wurf als Treffer gilt. In einer Höhe von 3,05 m kannst du es je nach deiner Größe aus der Entfernung oder aus der Nähe versuchen.

 

 

S

Schiedsrichter

Bei den Spielen kümmern sich die Männer in Schwarz um den guten Ablauf des Spiels, die Einhaltung der Regeln und die Sicherheit. Wenn Unklarheiten aufkommen, treffen sie sich bei der Definition eines technischen Fouls wieder.

 

 

 

Screen

Einer der essenziellen Gesten bei einem Angriff ohne Ball. Du bleibst unbeweglich, während der Gegner um dich herumlaufen muss. Ziel ist es, den Weg des Verteidigers abzuschneiden.

 

Shooting-Guard

Wenn du Shooting-Guard bist, gehörst du zum Backcourt. Schnell und wendig bist du da, um zu werfen, zu werfen und zu werfen. Künstler beim Transitionsspiel oder Dreipunktespiel mit großer Verantwortung bei der Verteidigung, athletisch und Spezialist für das Abfangen in der Verteidigung, muss du auch deinen Spielführer beim Spielaufbau und Spielorganisation unterstützen.

T

Temps mort

Vous ou votre coach pouvez le demander lorsque vous avez la balle. Vous bénéficiez alors de 20 ou 60 sec pour souffler ou vous prendre une soufflante, selon le score.

 

 

Terrain

En parquet dans les gymnases ou en goudron sur les playgrounds extérieurs, cette surface de 29 mètres sur 15 avec un panier à chaque extrémité est le cadre de votre passion.

 

 

W

Wiederaufnahme des Dribbelns

Du kannst nicht wieder anfangen zu dribbeln, wenn du einmal aufgehört hast. Andernfalls handelt es sich um Ballverlust und dein Trainer verliert die Achtung vor dir.

 

 

Z

Zonenverteidigung

Du verteidigst eine Zone, nicht einen Spieler. Ziel ist es, Pässe und Infiltrationen zu verhindern, aber pass auf die Distanzwürfe auf!

 

Zurück in die Zone

Wenn du als Austauschspieler auf der Bank sitzt, bezeichnet der Ausdruck das Zurückkehren mit dem Ball in seine Spielfeldhälfte.

DU HAST WEITERE BEGRIFFE ODER DEFINITIONEN FÜR UNS? SAG UNS ALLES!

SEITENANFANG