Angeln

56 Tipps
Pages
Oft haben die größten und damit ältesten Fische ein anderes Verhalten als ihre jungen Kongenere. Wir zeigen dir, auf was du achten solltest.
Man muss sich auf solche kurzen Sitzungen aber ein bisschen vorbereiten, um seine Chancen zu steigern. Material? Angelort? Futter? Hier unsere Tipps, um deine kurzen Sitzungen zu optimieren.
Den Köder 20, 30 oder 50 Meter von der Küste anzubieten, ist für die meisten machbar. Und man kann in dieser Entfernung auch sehr schöne Fische fangen. Wenn die Fische die Strände meiden, kann es aber kompliziert werden. Bist du dir also sicher, dass du auch die Fische erreichen kannst, die sich fern von der Küste aufhalten?
Die Rolle ist eines der wichtigsten Elemente beim Angeln. Mit ihr kannst du den Fisch einholen, ihn aber auch bremsen, wenn er Schnur nimmt, um ihn besser zu drillen. Hier erfährst du, wie du die Bremse deiner Rolle einfach und wirkungsvoll einstellen kannst.
Der Sommer ist mit Abstand die beste Jahreszeit fürs Nachtangeln: die Fische sind nah an der Küste, die Temperaturen sind angenehm und der Urlaub ist meist auch nicht weit... Außerdem kann man nachts an den meisten Küstenstrecken angeln, was einem noch mehr Möglichkeiten gibt. Hier unsere Tipps für das Küstenangeln bei Nacht.
Das Angeln mit lebenden Ködern erfreut sich aufgrund seiner Wirksamkeit weiterhin großer Beliebtheit. Heute stellen wir dir deren Unterschiede vor, damit du eine gute Wahl treffen kannst.
Es gibt unterschiedliche Gerätekombinationen fürs Meeresangeln. In diesem Artikel erfährst du, wie lang und wie kräftig deine Rute sein sollte, damit du die besten Voraussetzungen für erfolgreiches Angeln hast.
SEITENANFANG