ALLES ÜBER SONNENCREME 

Du hast den Urlaub schon gebucht, Badeanzug, Bikini und Tauchermaske eingepackt - aber hast du auch schon an einen Sonnenschutz für dein Gesicht und deinen Körper gedacht? Um deine Haut zu schützen, hier einige simple Tipps, die dir helfen könnten. Hier nun die Details …

SONNENCREME & SONNE 

Unverzichtbar für unser seelisches Gleichgewicht, haben die Sonne und ihr Licht einen wohltuenden Einfluss auf unsere Laune und unser Wohlbefinden. Ein Beispiel? Die Sonne reguliert unseren Schlafrhythmus. Unser Organismus benötigt die Sonne darüber hinaus für die Vitamin D-Synthese. Dieses Vitamin ist unverzichtbar für die Knochenqualität eines jeden Einzelnen und ist besonders wichtig für das Wachstum von Kindern. Einige Minuten täglich reichen unserem Körper aus, um es zu produzieren und ermöglichen es so das Kalzium und das Phosphor zu fixieren. Kurzfristig zeigt sich die Sonne jedoch verantwortlich für Sonnenbrand auf Haut und Augen, Allergien und Sonnenstiche. Langfristig beschleunigt ein Zuviel an Sonne die Hautalterung, fördert das Auftreten von Augenschäden (grauer Star, Geschwürbildung der Hornhaut) sowie Hautkrebs.

Es ist also ein Muss seine Haut gut zu schützen und zwar mit Kleidung, Kopfbedeckungen und Sonnenschutzcremes - so ausgerüstet kannst du die Sonne ungehemmt genießen und risikolos in der Sonne Spaß haben.

WOZU DIENT SONNENCREME?   

DIE SONNENCREME: DIE VERSCHIEDENEN UV-STRAHLEN 

Es gibt zwei Arten von UV-Strahlen: Die UVB-Strahlen sind verantwortlich für Sonnenbrände und die UVA-Strahlen sind verantwortlich für vorzeitige Hautalterung. Es ist also essenziell wichtig sich davor zu schützen, insbesondere mit Sonnencreme.

 

DIE SONNENCREME: ACHTE AUF DIE RISIKEN 

Etwa 80000 neue Fälle von Hautkrebs werden jedes Jahr in Frankreich diagnostiziert, verantwortlich sind dafür hauptsächlich Ultraviolettstrahlen. Darunter treten Karzinome am häufigsten auf. Meistens entstehen sie ab einem Alter von 50 Jahren, sie sind leicht behandelbar. Die Gefährlichen sind die Melanome.

Die Verwendung einer Sonnencreme ist also unverzichtbar, egal was für einen Hauttyp du hast, um deine Epidermis vor der Schädigung durch Ultraviolettstrahlung zu schützen. Damit das Bräunen sicher ist sollte man das Auftragen der Sonnencreme nicht vernachlässigen und sich auf vernünftige Weise der Sonne aussetzen: hier sind einige einfache Tips für die richtige Wahl einer Sonnencreme aber auch für die richtige Verwendung!

WIE WÄHLT MAN SEINE SONNENCREME AUS?

Manche Menschen sind sensibler gegenüber UV-Strahlen als andere. Denn jede Haut ist anders. Je nach ihrem Hautton (Phototyp) ist sie mehr oder weniger empfindlich gegenüber der Sonne. Unabhängig vom Hauttyp hängt ein passender Sonnenschutz von der Intensität der UV-Strahlen ab, von der Dauer der Strahlung und der Aktivität, der du in der Sonne nachgehst.

Merke: Kinder sind besonders empfindlich gegenüber der Sonne, egal welche Hautfarbe sie haben und benötigen bis zu einem Alter von 15 Jahren besondere Aufmerksamkeit. Babys wiederum dürfen niemals direkt der Sonne ausgesetzt werden.

DIESE BEIDEN REGELN GELTEN FÜR ALLE 

Zwischen 12 und 16 Uhr sollte man sich auf keinen Fall in der Sonne aufhalten.

Kleidung, Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Sonnencreme stellen das "ideale Set" dar, um risikofrei die Sonne zu genießen.

Welche Haut hast du?

 

WELCHE SONNENCREME EIGNET SICH FÜR EINE EXTREM EMPFINDLICHE HAUT ODER FÜR EIN KIND?

Deine Haut ist sehr hell und hat oft Sommersprossen. Du bekommst sehr leicht Sonnenbrand und wirst niemals braun oder nur sehr wenig. Welche Sonnencreme ist empfehlenswert? Eine Sonnencreme mit sehr hohem Schutz:  LSF 50+.

 

WELCHE SONNENCREME EIGNET SICH FÜR EMPFINDLICHE HAUT? 

Deine Haut ist sehr hell und hat oft Sommersprossen. Du hast leicht einen Sonnenbrand und bräunst kaum. Welche Sonnencreme ist empfehlenswert? Eine Sonnencreme mit sehr hohem Schutz:  LSF 50+.

 

WELCHE SONNENCREME EIGNET SICH FÜR MITTLERE HAUT?

Deine Haut ist leicht gebräunt. Du hast fast nie einen Sonnenbrand und bräunst leicht. Welche Sonnencreme ist empfehlenswert? Eine Sonnencreme mit LSF 30+.

 

WELCHE SONNENCREME EIGNET SICH FÜR WIDERSTANDSFÄHIGE HAUT? 

Deine Haut ist dunkel bis sehr dunkel, du hast nie einen Sonnenbrand und wirst sehr schnell braun. Welche Sonnencreme ist empfehlenswert? Eine Sonnencreme mit LSF 20+.

WIE VERWENDE ICH DIE SONNENCREME? 

Tipps für das richtige Auftragen von Sonnencreme

Man neigt dazu, nicht genug Sonnencreme aufzutragen. Der Rat? Stell dir einen Golfball vor! Behalte das bei jedem Auftragen im Hinterkopf, das ermöglicht dir, deinen Körper hinreichend vor der Sonne zu schützen.

 

Die fünf Regeln für guten Sonnenschutz:

1) Trag deine Sonnencreme großzügig auf

2) Trage sie alle zwei Stunden neu auf, denn die Sonnencreme verflüchtigt sich mit der Zeit (Handtücher, Sand, Kleidung...)

3) Auch wenn die Sonnencreme wasserfest ist, solltest du sie nach jedem Baden erneut auftragen

4) Vergiss nicht die verdeckten und empfindlichen Stellen: Hände, Füße, Hals, Nacken...

5) Vervollständige das Auftragen der Creme durch das Tragen einer Kopfbedeckung und einer Sonnenbrille

DIE SONNENSCHUTZCREMES VON APTONIA 

Das ganze Sortiment von Aptonia wird unter dermatologischer Aufsicht getestet und ist wasserfest, feuchtigkeitsspendend und parabenfrei: eine Premiere in der Welt der Sonnencremes!

Das Sortiment der Sonnencremes von Aptonia bietet eine breitgefächerte Auswahl an Lichtschutzfaktoren, von LSF 20 bis LSF 50 für alle Hauttypen und Strahlungsintensitäten. Dank der kleinen Behälter (50 ml) sind sie leicht transportierbar: Kompakt, Spray oder Creme - das Aptonia-Sortiment begleitet den Sportler an den Strand, in die Berge und bei allen möglichen sommerlichen Aktivitäten. 100 % des Aptonia-Sortiments bietet einen UVA und UVB-Komplettschutz.

Jetzt bleibt uns nur noch, dir gute und sonnige Ferien zu wünschen!

Stéphanie Mouragues

Produktmanagerin

Die AFSSAPS, die französische Agentur für Gesundheitsschutz bei Gesundheitserzeugnissen, erinnert daran, das die Verwendung eines Sonnenschutzmittels nur ein Mittel darstellt, Hautschädigungen durch UV-Sonnenstrahlen vorzubeugen. Man sollte nicht die Bedeutung des Schutzes durch die Kleidung vernachlässigen: Hut mit breiter Krempe, Sonnenbrille, T-Shirt etc.).

DIESE TIPPS KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN 

Tipps
Was gibt es Besseres als eine gute Erholungsmassage nach dem Sport? Man sollte jedoch nicht vergessen die Massage mit einem guten entspannendem Massageöl oder -gel zu ergänzen, um die wohltuenden Effekte dieser Technik zu optimieren. Entdecke unsere Tipps für die richtige Auswahl von Massageprodukten nach dem Sport.
Tipps
Eine Sonnencreme ist unverzichtbar, um deine Haut beim Sport draußen zu schützen. Das Wichtigste bei der Creme ist der Lichtschutzfaktor.
Tipps
tri
Egal ob beim Spielen am Wasser, beim Sandburgen bauen oder bei ersten Surfversuchen: Das UV-T-Shirt begleitet und schützt die Kleinsten wirksam in jeder Situation. Schauen wir uns das Sonnenschutzwunder genauer an!
SEITENANFANG