10 TIPPS FÜR DAS FAHREN MIT EINEM E-BIKE

Wartung, praktische Hinweise, Aufladen, Sicherheit, Handling... Wir geben dir 10 wertvolle Tipps für das Fahren mit deinem Elektrofahrrad, damit du die Vorteile bestmöglich nutzen und seine Funktion möglichst lange aufrechterhalten kannst.

VERRINGERE DIE BESCHLEUNIGUNG

Der Elektromotor springt an, wenn du zu treten beginnst, und ergänzt deine eingebrachte Energie. Drücke beim Anfahren oder Beschleunigen zunächst leicht auf das Pedal, um keine Überraschung zu erleben! Fahre vorsichtig, vor allem bei Staus oder in Fußgängerzonen.

FAHRE AUF FLACHEN STRECKEN OHNE MOTOR

Die Tatsache, dass dein Fahrrad über einen Elektromotor verfügt, bedeutet nicht, dass du diesen auch immer benutzen musst. Fahre auf flachen Strecken ohne Motor, wie auf einem herkömmlichen Fahrrad. Du wirst den Unterschied kaum bemerken! Führt die Strecke bergauf, schalte die Motorunterstützung ein und überwinde das Hindernis problemlos.

ÜBERPRÜFE REGELMÄSSIG DEN REIFENDRUCK DEINES E-BIKES

Der Reifendruck lässt mit der Zeit nach, vor allem im Sommer. Das ist ganz normal, da Fahrradschläuche leicht porös sind. Denke daran, den Reifendruck von Zeit zu Zeit zu kontrollieren. Ein zu geringer Reifendruck verkürzt die Akkulaufzeit, vergrößert den Tretwiderstand und erhöht die Gefahr eines Plattens.

SCHÄTZE DIE LAUFZEIT DEINES AKKUS AB

Bevor du mit dem Elektrofahrrad zu einer Tour aufbrichst, solltest du die Laufzeit des Akkus abschätzen und sicherstellen, dass diese ausreichend ist. Die Berechnung der Laufzeit ist mitunter schwierig. Software wie Ebike Maps kann dich dabei unterstützen, indem sie deinen voraussichtlichen Energieverbrauch in Abhängigkeit von der Strecke berechnet.

Folgende Faktoren beeinflussen die Laufzeit deines Fahrrads:

- Die Länge der zurückzulegenden Strecke

- Der Höhenunterschied 

- Das Gewicht des Fahrers

- Die Geschwindigkeit

- Der Reifendruck

- Der Wind

- Die Anzahl der Schalt- und Bremsvorgänge während der Fahrt (unterschiedlich je nach Einsatzbereich: Stadt- oder Überlandfahrt)

REINIGUNG UND WARTUNG: AKKU IMMER HERAUSNEHMEN!

Nimm bei allen Arbeiten (Reinigung, elektrische oder mechanische Instandhaltung) an deinem Elektrofahrrad unbedingt den Akku heraus und unterbrich die Energiezufuhr.

AKKU: AUFLADEN NACH JEDER NUTZUNG UND KALIBRIERUNG

B'TWIN empfiehlt, den Akku nach jeder Nutzung wieder aufzuladen. Ist der Akku leer, lade ihn alsbald wieder auf. Bleiben die Zellen zu lange leer, kann dies zu irreparablen Schäden am Akku führen.

Außerdem empfiehlt B'TWIN, den Akku alle 6 Monate einmal vollständig aufzuladen und wieder zu entladen. Dadurch kannst du deinen Akku kalibrieren, dir ein genaueres Bild vom Ladezustand deines Akkus machen und gleichzeitig seine Lebensdauer verlängern.

EMPFEHLUNGEN FÜR DIE LÄNGERE EINLAGERUNG DEINES E-BIKES

Bei einer längeren Einlagerung deines Elektrofahrrads hast du zwei Möglichkeiten, um einen Leistungsabfall des Akkus zu vermeiden:

Entnimm den Akku vor der Einlagerung aus dem Fahrrad.

Lade den Akku alle drei Monate auf.

REGELMÄSSIGE TECHNISCHE ÜBERPRÜFUNG

Für die regelmäßigen Überprüfungen deines Elektrofahrrads stehen dir die Mitarbeiter in deinem Decathlon Servicepoint oder dein Händler gerne zur Verfügung. Lasse alle sicherheitsrelevanten Komponenten und das Elektrosystem vollständig überprüfen. Denke an diese Sicherheitschecks, damit du jederzeit beruhigt zur nächsten Tour aufbrechen kannst.

MACHE ERSTE FAHRÜBUNGEN AUF FREIEM GELÄNDE

Wir empfehlen dir, dein Elektrofahrrad nach dem Kauf zunächst auf freiem Gelände ohne Verkehr oder Fußgänger auszuprobieren und dich an das Fahrverhalten zu gewöhnen. Lerne dein Elektrofahrrad kennen und übe das Zuschalten des Elektroantriebs, damit du dein Fahrrad jederzeit unter Kontrolle hast.

Bedenke, dass die Motorunterstützung, wenn diese sich während des Tretens einschaltet, im Allgemeinen unterbrochen wird, wenn einer der Bremshebel betätigt wird oder die Geschwindigkeit 25 km/h überschreitet.

HELM UND SICHERHEITSSAUSRÜSTUNG: EIN MUSS AUF DEM FAHRRAD!

Elektrofahrräder gelten als Fahrräder, nicht als Kleinkraftrad. Du bist daher nicht verpflichtet, einen Motorradhelm zu tragen. Wir empfehlen dir jedoch dringend, auf allen Fahrten einen Fahrradhelm zu tragen! Darüber hinaus solltest du über eine wirksame Beleuchtung sowie eine Sicherheitsweste verfügen. So bist du auf allen Wegen immer sicher unterwegs!
 

Du kannst nun ohne Bedenken mit dem E-Bike-Fahren loslegen. Wir wünschen dir eine gute Fahrt!

SEITENANFANG